Irritation und Verwirrung

Der Kampf geht weiter

Die Worte, die US-Präsident George W. Bush
unmittelbar nach dem 11. September 2001 wählte,
um den beginnenden “Kampf gegen den Terror” zu rechtfertigen,
waren nahezu deckungsgleich mit denen, die Hitler
nach dem Reichstagsbrand für seinen Kampf,
der Verfolgung und Vernichtung von Juden,
Schwulen, Zeugen Jehovas, Kommunisten, Sozialdemokraten,
Sinti und Roma und anderen vermeintlichen Feinden der Freiheit benutzte.

Die Tornados, die auch schon im eigenen Land
rechtswidrig gegen demonstrierende Bürger eingesetzt wurden,
werden weiter völkerrechtswidrig Bombenziele in Afghanistan aufklären.
Mit immer wieder verheerenden Folgen: Opfern unter der Zivilbevölkerung,
Männer, Frauen und besonders Kindern.

Wir kennen alle die Bilder der Zerstörung der Twin Towers in New York,
die Bilder aus Madrid, London und Istanbul.
Die Bilder der Bombardements in Afghanistan,
dem Irak, kennen wir weitestgehend nicht.
Hunderttausende sind im Irak und in Afghanistan gestorben!

Hatte Helmut Kohl ‘89 noch gerufen:
“Von deutschem Boden soll nie wieder ein Krieg ausgehen,
nie wieder Gewalt ausgehen”,
machte ausgerechnet ein allseits beliebter Außenminister Fischer,
für den schon früh Gewalt ein politisches Mittel war,
daraus zu Beginn der Regentschaft Schröder/Fischer ein:
” Nie wieder Auschwitz”
und begründete damit den deutschen Wiedereintritt in die Kriegspolitik.
Ohne Unomandat!
Gefolgt vom damaligen Verteidigungsminister Struck.
Mit Strucks These:
“Unsere Freiheit wird am Hindukusch verteidigt”
folgte man in den ‘Krieg gegen den Krieg’. Terror gegen den Terror.

Schäuble treibt die Erosion noch weiter!
Er will die Sicherheitsgesetze zu unserem Schutze ändern,
in einer Weise, wie es unsere Verfassung (noch) nicht erlaubt.
Geltendes Recht anzuwenden und bestehende
Haftbefehle gegen CIA Agenten durchzusetzen,
die ohne rechtliche Grundlage Menschen nicht nur auf deutschem Boden,
entführen, und in geheimen KZs inmitten Europas verhören und foltern,
dazu sieht er sich nicht in der Lage.

Daß von 1.000 Euro nicht mal drei in den Wiederaufbau Afghanistans fließen
während der Rest dem Militär zufließt ist skandalös.
Daß der amerikanische Kongress mittlerweile 700 Milliarden Dollar
allein nur seit dem zweiten Irakfeldzug (Shock and Awe)
dem US Millitär bewilligt hat,
daß jetzt Billionen in ein krimminelles Bankensystem fließen.
ist angesichts der in Not lebenden Mehrzahl der Weltbevölkerung,
unterlassene Hilfeleistung!

Wir werden damit weiterhin tausende
junger Menschen in die Hände Radikaler treiben.
Wir wundern uns darüber, daß unsere Kinder,
die nichts “bitterer und schärfer” trifft als Ungerechtigkeit,
wie das jüngste Beispiel zeigt, Amoklaufen.

Wie soll ich meinen Kindern erklären,
daß der Hitler-Attentäter Claus Schenk Graf von Stauffenberg
ein “guter Bombenattentäter” war,
weil er einen Massenmörder töten wollte,
daß der Massenmord in Hiroschima und Nagasaki,
aber richtig war, weil das den zweiten Weltkrieg vorzeitig beendete?

Ich kann nicht erklären, daß die Bombardierung
von Wohngebieten mit  Kampfjets,
der Verteidigung der Freiheit dient,
während der Widerstand gegen Besatzung Terror ist.

“Wer China heutzutage über Menschenrechte belehren will,
wird zuerst Guantánamo erklären müssen!”
(Prof. Dr. Eberhard Sandschneider)

Wer den Fluss von Geld aus Drogenhandel
zum Kauf von Waffen unterbinden will,
muss den Drogenmarkt übernehmen,
und aufhören, am Handel mit Waffen zu verdienen!
Pastor Fliege sagt im deutschen Fernsehen: Liebet Eure Feinde!

Zu Opfern & Tätern des Terrors in unserem eigenen Land
fallen mir besonders drei Bilder ein:
Die Bilder des Jungen von Mirbach
am Sarg seines ermordeten Vaters werde ich nie vergessen!

Otto Schily, damals RAF-Anwald, später Innenminister,
am Grab von Holger Meins rufend:
“Der Kampf geht weiter!”

Die Bilder des von jahrelanger Isolationshaft
gezeichneten Christian Klar, für den Begriffe
wie “Schuldbewusstsein” und “Reuergefühle”
vor dem Hintergrund “seines Kampfes”
keine Bedeutung haben.

“Das sitzt zu tief drin, daß gerade hier
in den reichen Ländern zu viele Menschenleben nichts zählen.”
(Seine Mindesthaft endet nach 26 Jahren am 3. Januar 2009)

Terror kann nicht mit Terror bekämpft werden!
Auch nicht mit Überwachung, Desinformation oder Isolation!

Nur ein Kind, eine Mutter oder ein Vater
im Irak, Iran am Hindukusch oder anderswo,
ist ein Grund, nicht zu bombardieren!
Aufhören!
DJDEUTSCHLAND gegen Terror

Advertisements

18 Antworten

  1. ehe die alten die ganze welt darüber aufklähren wollten was reine tugend (oder die politisch korrekte gesinnung)ist, brachten sie erstmal ihren eigenen staat in ordnung.
    ehe sie ordnung in ihrem staate machten, sorgten sie erstmal für ihre familie.
    ehe sie ordnung in ihre familienverhältnisse bringen wollten,arbeiteten sie erstmal an sich selbst.
    ehe sie etwas für ihre bildung tun wollten,achteten sie auf einen gradlinigen chararakter.
    ehe sie ihren karakter formen wollten,
    waren sie erstmal ehrlich mit sich selbst.
    und ehe sie sich selbstkritisch prüfen wollten ,verschafften sie sich kenntnisse.
    kundig wird man nämlich nur durch handanlegen an die dinge.

    in den alten, sträflich vernachlässigten,chinesischen klassikern ist dieses (hier rückwärts aufgeschlüsselte)
    acht-punkte-programm,eine beschreibung,
    des `das eigene gesunde innere,nach aussen zur wirkung bringen`.
    hier werden erstmal die begrifflichkeiten geordnet(was bedeutet denn im grundgesetz z.b.der grundlegende satz Eigentum verpflichtet,doch wohl als allerletztes das mein rasen 3cm hoch korrekkkt geschnitten zu sein hat!)
    zb was meinen denn die einen mit frieden,was die anderen?
    an der ehemaligen häuserwand von schmaals-hotel(heute
    vom neubau verdeckt) stand einmal der vielsagende satz ;Kriegstreiber brauchen Friedhofsruhe!`
    natürlich braucht der kinderficker das schweigen seiner frau und seiner kinder um seinem verbrechen ungestört nachgehen zu können.
    natürlich müssen,die bushadministration&co sowie der scheich-al qaida-clan(und wie sie alle heissen, die heimlichen endlösungsfans) ihre untertanen in sicherheitsgeiselhaft nehmen um es zur ruhe zu erpressen,
    aber ruhe , frieden oder gar harmonie,ist so,
    weiter entfernt als der urknall persöhnlich!
    wenn die herren Kriegsminister den begriff „Terror“definieren ,sollte ihnen die brezel im halse stecken bleiben, denn nichts anderes sind diese verantwortungslosen ratten als selbst terroristen,und dann noch welche, die dies von anderen erledigen lassen, also feige charakterlose feiglinge.
    deswegen schaudert so vielen normalen bürgern,vor zivilcourage.
    denn als gesetzestreuer bürger, würde man/frau die schaltzentralen der verantwortung übernehmen,
    da wäre dann ein banküberfall, beim nächsten lebensmittel-teurungs-preishammer den supermarkt plündern,immobilien besetzen, bürokratietempel in brand zu stecken,oder deren netzwerke mit agressiven viren zu verseuchen oder den golfplatz als picknickwiese
    zu entdecken, wohl die geringeren übel, welche es für kriegstreiber unruhig, unfriedlich und vor allem ungehorsam werden lässt.
    ich bin der festen überzeugung, dass es genug rundum-gebildete gibt (ich meine die allzuoft fehlende einheit von „theorie und praxis“), welche den willen und mut haben für den wirklichen frieden und den veantwortungsvollen umgang mit freiheit zu arbeiten und zu kämpfen.

    Oktober 10, 2008 um 5:19 pm

  2. Danke Dien Shen Tai!

    Sehr guter Text, fast zu Schade nur als Kommentar.
    Sollte man als Beitrag veröffentlichen, was denkst Du?
    Mehr davon!

    Herzlichst
    Dj

    Oktober 10, 2008 um 6:27 pm

  3. eslebedersinn

    der kommentar ist lesenswert, auch wenn ich nicht begreife, wie man zivilcourage einfordern und gleichzeitig überfälle, brandstiftung und plünderungen propagieren kann.
    wie kann man die menschen ermuntern, sich für ihre überzeugungen einzusetzen und ihnen gleichzeitig auf diesem weg den knüppel mit in die hand drücken?
    keine überzeugung ist sakrosankt. muss das nicht letztlich dazu führen, dass (zumindest auch) die couragierten auf die couragierten einprügeln werden? oder sind nur diejenigen zur zivilcourage aufgerufen, die eure ideale vertreten? wenn dem so ist, stellt sich doch die frage, ob das ergbnis dann nicht gerade das ebenso häßliche spiegelbild dessen ist, was es zu recht heute zu beklagen gilt? ergebnis ist doch auch dann ein gemeinwesen, in dem sich ein großteil nicht den mund aufzumachen und für eigene überzeugungen einzutreten traut.
    hat man als unerlässliche voraussetzung eines friedlichen zusammenlebens erst erkannt, dass es stets mehr als nur die eine richtige sichtweise gibt, dann ist ein „arbeiten“ für die freiheit natürlich unerläßlich, zumindest aber wünschenswert. ein „kämpfen“ dafür in dem anklingenden sinne scheidet dann aber meiner ansicht nach aus.
    mfg
    eslebedersinn

    Oktober 18, 2008 um 2:05 pm

  4. Kampf ist nicht gleich Krieg.

    Oktober 18, 2008 um 4:14 pm

  5. eslebedersinn

    bei der frage geht es nicht um krieg. es geht allein um kampf und die dabei statthaften mittel

    Oktober 18, 2008 um 7:10 pm

  6. Hauptsache „Der Kampf geht weiter“

    Oktober 18, 2008 um 7:15 pm

  7. eslebedersinn

    herzlich willkommen auf dem oliver geissen-niveau. wenn ich mich nicht erklären kann, hau ich entweder mit floskeln oder mit fäusten um mich. ist das der hintergrund? dann kann man sich die mühe des verstehenwollens tatsächlich sparen.

    Oktober 19, 2008 um 12:51 pm

  8. Lieber Eslebedersinn,

    ich kann nicht folgen,
    bin ich auch nicht der Kommentator!
    Bin „Der Kampf geht weiter“, statthafte Mittel.
    Bin nur der Dj, der die Platten auflegt!
    Wer ist Olliver Geissen?

    Herzlichst
    Dj

    Oktober 19, 2008 um 1:01 pm

  9. eslebedersinn!
    ich habe wohl oder übel ein wenig zu undifferenziert kommentiert.
    ich wollte keineswegs zu überfällen oder dergleichen aufrufen,aber wohl ein bisserl provozieren wollt ich schon,um die eklatante unverhältnimässigkeit der,von djd. beschriebenen rechtsauffassung unserer heimischen verantwortungsmissbräucher zu verdeutlichen.

    der im letzten jahrhundert von der deutschen linken so gern verherrlichte sozialismus rangiert ja in seiner konsequenz
    (massenmord von einem drittel der kambodschanischen bevölkerung,gulags,massenmord wärend der chinesischen `kulturrevolution`,stasi-und ähnliche `big brother`überwachungsstaaten in den udssr-vasallenstaaten,u.s.w…)keine zwei schritte neben den verbrechen des nazionalsozialismus.
    obwohl doch die revolution des volkes, für das volk gedacht war,oder das deutsche volk doch die befreiung vom internationalen kapitalismus(in dieser propagandalüge der,angeblich, jüdische)erfahren sollte.

    mir geht es darum zu verdeutlichen,das bevor jemand sich um andererleute dreckwäsche kümmert,er besser mal selbst seine schmutzwäsche durchforstet.
    wenn aber ein mensch in die verantwortung für viele
    erhoben wurde,kann man/frau ihn/sie auch wieder aus der verantwortung entlassen,wenn offensichtlicherweise ein missbrauch der verantwortung stattgefunden hat.
    eigentum verpflichtet,heisst wie krupp in den anfängen seines betriebes zu verfahren,heisst, seine eigene beschränktheit in bestimmten bereichen,durch fähigere
    verantwortungträger tragen zu lassen.usw…
    wenn der staat statt die maroden banken auf gut glück zu
    `sanieren,kleine dezentrale volksbanken mit bürgerbeteiligung zur existenz verhelfen würde,
    wären bestimmt viele leiharbeiter und minijobber,
    glücklich ihren alten job,als volksbanker mit kundennähe
    wieder aufzunehmen.
    aber wer lust hat die idylle der heuschrecken zu stören kann wegen mir die golfplätze dieser nation als erquickende picknik-landschaften wiederentdecken und wenn mal wieder ein von fördergeldern finanziertes werk, eines internationalen unternehmens,trotz steuerbefeiungen,den betrieb einfach ins billiglohnland xy
    verlagert und die belegschaft das werk einfach besetzt und die selbsterbrachte leistung gegen dieses unrecht verteidigt,dann werd ich bestimmt ne gulaschkanone auffahren lassen.
    genauso legitim ist das recht auf wohnen,
    denn wohnen ist eine grundlage der menschenwürde,
    sowie arbeit.
    selbst der sklave hat dieses recht,obwohl er nicht als freier mensch gelten kann.
    ach da fällt mir noch was ein,
    lieber/e e.l.d.s. hast du in deinem leben schon mal jemand
    stärkeren/reicheren etwas weggenommen weil ein schwächerer/ärmerer es wirklich brauchte, was der andere im überfluss besitzt?
    P.s.:frags dich selber,an der antwort ist mir garnicht gelegen.

    Oktober 19, 2008 um 6:23 pm

  10. Höy,

    mich würde Antwort schon erfreuen.
    Also geschätztes eslebedersinn, laß Dich nicht abhalten.

    Oktober 19, 2008 um 6:34 pm

  11. eslebedersinn

    ich bin völlig einverstanden mit der abslut berechtigten Kritik. Ich habe nur kein Verständnis für Aufrufe zu „zivilem Ungehorsam“. Die Entwicklung hin zu diesen kritikwürdigen Ausprägungen des Kapitalismus hat einige Jahrzehnte gedauert und grade aktuelle Entwicklungen zeigen ja, dass die Menschen auch ohne Mord und Totschlag irgendwann nachzudenken das System zu hinterfragen beginnen. Das ist der einzig richtige Weg der Veränderung. Abwarten und sich das System von selber regulieren lassen. Ich kann verstehen, dass eine langsame Veränderung fast unerträglich erscheint angesichts der Leiden der zahllosen Kapitalismus-Opfer auf dieser Welt (und damit meine ich natürlich nicht die Kleinanleger, die in den letzten Wochen Teile ihrer spekulativen Altersvorsorge eingebüßt haben). In einer verwobenen Welt von über 6 Milliarden Menschen ist das aber meiner Überzeugung nach der einzig gangbare Weg. Eine Ideologie des „jeder greift sich selber seine Rechte“ führt unweigerlich zur Anarchie und damit zurück zur Steinzeit.

    Oktober 22, 2008 um 10:19 am

  12. Liebe(r) eslebedersinn,

    danke für Deinen Kommentar!

    Ich finde, wenn es jemals eine gute Glegenheit gab
    zivilen Ungehorsam an den Tag zu legen, dann jetzt.
    Ich empfehle in diesem Zusammnhang auch den Beitrag:
    „Du bist Bankenkrise“ in diesem Block.

    Dieses Banken- /System gründet auf Krieg, Mord, Todschlag und Ausbeutung!
    Ein System hinterfragen kann aber nur der, der es auch einigermaßen verstehen, durchschauen kann
    und nicht wie Marietta Slomka von „faulen Krediten“ faselt,
    ohne die Spur einer Ahnung zu haben, was sie da hundrttausenden von Fernehzuschauern eigentlich erzählt.
    Wie Du das Wort Anarchie verwendest gefällt mir so auch gar nicht.
    Was Du mit Anarchie zu meinen scheinst, trifft auf die vielen Banken und Regierungen zu, die mit Geld arbeiten, das nur buchtechnisch, als elektronische Zahl exestiert!

    Wenn der Sinn leben soll dann bitte hoch.
    Herzlichst
    Dj

    Oktober 23, 2008 um 3:36 pm

  13. eslebedersinn

    ich gestehe jedem zu, die dinge zu kritisieren, die kritikwürdig sind. dazu gehört sicher auch das banken- und wirtschaftssystem in unserer heutigen welt. allerdings erwarte ich deutliche und ehrliche worte, wenn es um die frage der eigenen und auch insgesamt für angemessenen empfundenen reaktion geht. es macht mich hellhörig, wenn die kritik von verfassungsfeindlicher reaktion bloss mit dem hinweis auf das (durchaus kritikwürdige) kapitalistische system beantwortet wird.
    wenn ich die endlösung kritisiere, dann möchte ich als antwort auch keine abhandlung über irgendwelche unangenehmen jüdischen eigenarten hören, sondern klare worte, dass man sich von jeder unangemessenen form der reaktion distanziert !

    Oktober 26, 2008 um 7:37 pm

  14. Sehr geschätzter Sinn,

    ich kann nicht folgen.
    Ich glaube nicht an die Endlösung, noch habe ich ein festes Weltbild und wenn sich irgendetwas von der ‚Reaktion‘ distanziert und klare Worte findet, dann der obige Text.

    Friedlichst
    DowJonesDeutschland

    Oktober 27, 2008 um 5:29 pm

  15. Pingback: Die Montagskolumne # 34 Welt/Politik/Klima « Polemik

  16. Pingback: Wieder 47 tote Zivilisten nach US-Luftangriff in Afghanistan « Polemik

  17. Pingback: Der Terror geht vom Westen aus « Polemik

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s