Irritation und Verwirrung

Letztes

Handpuppen der Globalisten

„Handpuppen der Globalisten“, ist zwar treffend, aber zutiefst rechts und antisemitisch. (Abseits davon wird er in öffentlichen und soziologischen Debatten dazu benutzt, um Grundannahmen der marktliberalen Globalisierung als „neoliberal“ zu kritisieren. „Globalismus“ erscheint in diesem Sprachgebrauch als polemisches Synonym für eine Ideologie des globalisierten Marktradikalismus.)

Ein System faschistischer Diktatur

Es ist ein Skandal, daß der Internetmonopolist FACEBOOK, der hier noch nicht einmal Steuern zahlt, die Macht hat einen Menschen des öffentlichen Interesses sperren ja auslöschen zu können, ein Mensch der 80 Millionen Freundschaften hat und von über 70 Million Menschen gewählt wurde. FACEBOOK behauptet diese Entscheidung sei von einem unabhängigen‘ Gremium von Fachleuten, von Facebook bezahlt, getroffen worden, das weder demokratisch legitimiert, noch einer rechtsstaatlichen Aufsicht unterliegt! Wir brauchen keine neoautoritäre Observanz und kein politmoralisches Gouvernantentum, wir können selbst entscheiden was wir lesen, glauben, oder denken wollen, Zensur ist ein System der faschistoiden Diktatur!

Djdeutschland

Anhörung zum Thema Datensicherheit im Bundestag im April 2021

Der Vortrag wurde im größten Anhörungssaal des Deutschen Bundestages abgehalten. Organisiert wurde das Event von der Menschenrechtsorganisation des Deutschen Bundestages. Andreas Wiebe, Swisscows/Teleguard war der einzige Sprecher. Seine Rede wurde auf 20 Min. beschränkt. Mit der kurzen Anmoderation des Hauptverantwortlichen und anschließender Diskussion sowie Fragenstellung an A. Wiebe dauerte es 2,5 Stunden.

Zu der Gruppe im Saal, waren zusätzlich 22 Nationen live zugeschaltet. Als IT-Experte referierte Hr. Wiebe zum Thema „Können denn Tech-Giganten wie Google und Facebook Demokratien ruinieren?“. Von Hr. Wiebe wurden erstaunliche Fakten präsentiert. Hier paar Beispiel. Im Schnitt hat Google von jedem Nutzer der seit Beginn dabei war (ca. 20 Jahre) 3,0 -3,2 Millionen DIN A4 Seiten an Informationen gesammelt.Google beschäftigt 10.000 (!) Mitarbeiter die vielfach live und direkt die Suchergebnisse von Google manipulieren, Facebook manipulierte gezielt deutsche Nutzer während der Flüchtlingskrise 2015, um die Menschen, Deutsche gegen Deutsche, gegenseitig aufzuhetzen.

In jedem demokratischen Land gibt es vor den Wahlen im Schnitt ca. 20% unentschlossene Wähler. Mit buchstäblich ein paar Klicks, ist Google in der Lage 80% dieser Menschen in die eine oder andere Richtung zu lenken.Die Reaktionen im Saal waren erstaunlich. Kameraleute schüttelten teilweise mit den Köpfen, weil sie solche Dinge vermutlich zum ersten Mal gehört haben. Sehr viele haben sich anschließend bei Hr. Wiebe bedankt. Der Organisator, Hr. Braun meinte zu A. Wiebe, „Das Thema ist so wichtig, dass wir es vertiefen müssen und sie nochmals einladen möchten“ Das sind nur paar Informationen, Rest folgt in einem Interview

Uwe Michael Neumann

Welche Diebe mich bestehlen, welche Mörder mir befehlen

Lieber Nichtwähler, vielleicht glaubst Du, wenn Wahlen etwas bringen würden, dann wären sie verboten. Vielleicht hast Du den Eindruck alle Parteien sind gleich und können gegen das Weltwirtschaftsforum und die Lobby sowieso nichts ausrichten. Doch Du musst wissen, wenn du nicht wählen gehst, dann manifestierst Du die herrschenden Verhältnisse, den Status Quo, schlimmer noch, Du schenkst deine Wahlkampfkostenerstattung her, denn die bekommen sie sowieso!

Der Nichtwähler ist es diesmal mehr denn je der entscheidet! Wir sind eine parlamentarische, representative Demokratie, wir können das ganze Parlament mit Parteilosen vollwählen! Du kannst taktisch wählen, die Opposition, die Linke, die Nichtwählerpartei, die Tierschutzpartei, Sonstige, die Anarchistische Pogo Partei Deutschlands, oder sogar die AFD wählen, sie werden nichts durchstimmen, aber können Opposition machen, sich zu Wort melden und nur sie bekommen deine Wahlkampfkostenerstattung für ihre politische Arbeit.

Es ist diesmal vielleicht die letzte Möglichkeit, ohne Bürgerkrieg und Terror das Blatt zu wenden! Weil wer in der Demokratie schläft wacht in der Diktatur auf. Es wird Zeit der Nomenklatura einen Dämpfer zu verpassen. Denn Demokratie ist: wenn alles so läuft wie Du es willst.

Djdeutschland

Darum bin ich auch gerne lieber mit mir alleine

Mich kotzt unser gesellschaftliches Leben mittlerweile richtig an. Und das betrifft nicht nur diese jetzige Situation mit Covid. Das ist gerade überall so, sobald zwei Meinungen aufeinander treffen, geht’s ab. Ob im Beruf, im Privaten oder beim Hobby, schaut und hört mal genau hin. Fussball, Motorradfahren, Radfahren, egal welcher Bereich. Da geht’s ganz schnell los mit Beleidigungen. Aber natürlich hauptsächlich nur im Internet. Da sind viele stark.

Wir entfernen uns voneinander. Wir geben einander nicht mehr die Hand. Wir umarmen uns nicht mehr. Wir nehmen nicht nur räumlichen Abstand, sondern entfernen uns auch emotional von unseren Mitmenschen. Es gibt „Covidioten“ und „Schlafschafe“. „Coronaleugner“ und „Systemlinge“. „Impfgegner“ und „Impfbefürworter“. Jeder hat seine ganz eigene Überzeugung. Und jeder andere, der sie nicht teilt, ist ein Idiot. Ein Trottel. Ein Verantwortungsloser. Jemand, der nicht aufwachen will.

Wisst ihr, was die Ironie daran ist? Die Spaltung, die dabei entsteht, ist gefährlicher als jede Krankheit es sein könnte. Wo es keinen Austausch und keine faire Diskussion mehr gibt, gibt es nur noch Schubladendenken. Und da, wo es nur noch Schubladendenken gibt, gibt es keinen Platz mehr für Kompromisse, einen respektvollen Austausch oder irgendeine Form eines Miteinanders. Hinter jeder Ideologie stehen Gründe. Und vielleicht sollten wir versuchen, die Gründe eines Menschen zu verstehen, bevor wir über ihn urteilen. Denn wie heißt es so schön: Urteile über niemanden, ehe du nicht ein paar Meilen in seinen Schuhen gelaufen bist.

Lasst uns doch daran denken, bevor wir das nächste Mal jemanden als Idioten beschimpfen. Nein, wir müssen nicht immer einer Meinung sein. Das heißt aber nicht, dass wir keine Freunde sein können. Wenn du derselben Meinung bist, dann kopiere und teile diesen Beitrag bitte und trage dazu bei, unsere Gesellschaft wieder ein wenig näher zusammenzurücken. Woran auch immer du glaubst: Solange wir einander respektvoll begegnen und darüber reden können, können wir auch Freunde sein.

Netzfund

331 Kommentar