Irritation und Verwirrung

Beiträge mit Schlagwort “Fahrrad

Überdachte Fahrradwege!

Vor mehr als einer Dekade

entrüsteten Die Grünen das Publikum
mit ihrer Forderung „Fünf D-Mark für den Liter Sprit“.
Begründet damit, Förderung und Forschung alternativer,
erneuerbarer Energien attraktiver zu machen,
effizientere Motoren zu bauen, neue Verkehrssysteme

und der Verschmutzung
der Umwelt, durch Verbrennung fossiler Brennstoffe,
entgegen zu wirken.

Genau dieses bildet der Markt gerade ab!
Erinnern wir uns an das Erreichen der Einhundert-Dollar-Marke.
Ein Markteilnehmer war bereit, nur um der Erste zu sein
und Werbung für sich zu machen,
100 Dollar pro Fass Öl zu bezahlen.

Heute erreicht der Ölpreis deutlich höhere Stände.
Einen Euro siebzig Cent etwa, muß der Verbraucher für den Liter
Benzin an der Tankstelle berappen.
Schuld ist der Spekulant?
Nein!

Das Öl ist bald alle
und es ist ökologisch nicht vertretbar
dieses kostbare Gut zu verfeuern!
Der Markt funktioniert!

Dieses hat zur Folge,
daß es sogar Sinn macht,
einer Forderung wie selbst
der Überdachung von Fahrradwegen,
seriös Nachdruck zu verschaffen.

Kosten der durch Verschmutzung
enstehenden Umweltreparationen
könnten gesenkt werden.

Fahren mit dem Fahrrad ist gesund!
Gesunde Menschen belasten
die Gesundheitssysteme deutlich weniger.
Autos sind ungesund und nehmen Platz auf der Straße weg.
Straßen nehmen der Natur den Platz weg.

Wir blicken goldenen Zeiten engegen.
Spätestens beim Erreichen der Zweihundert-Dollar-Marke
wird im wahrsten Sinne des Wortes der Groschen fallen.

Der Markt macht linke Politik, nicht die SPD.

Djdeutschland


Geduld

Der Neue hat gelernt, daß man sich ‚reinsetzten muss, wenn man etwas richtig gut findet. Oder wie Schäuble sagt: „Politik ist dicke Bretter bohren.“ Sein nächst größerer Bruder, der wenn es nach den Türken geht, für ihn verantwortlich ist, mahnte mich erst jüngst mehr Geduld mit ihm zu haben. Nun ist Geduld nicht meine Stärke, aber ich höre auf des großen Bruders Mahnung, denn kann ich doch mein Glück kaum fassen, solch‘ kluge Kinder zu haben!

An dem Wochenende, als VW-Chef Winterkorn sein hoch subventioniertes, Katastrophen-beschleunigendes Rekordergebnis feierte, (acht Millionen verkaufte Autos in 2011) machte ich mit dem Fahrrad eine Fahrt entlang der Elbe. Ich erinnerte mich an den Millionsten verkauften Käfer in den Siebzigern.

Kurz nachdem ich mich für Körperliche- und geistige Ausgeglichenheit, über die letze Steigung gequält hatte, begegnete mir in der ‚Fußgängerzone‘ einer dieser Schulmeister auf dem Weg zu seinem Auto. Er forderte mich zum Absteigen auf. Ich hielt an und wollte mit ihm reden. Ich wollte davon berichten, daß ich meinen Achtzylinder stehen lasse um Luft und Platz nicht zu verpesten; daß ich Fahrrad fahre, ohne Strom und ohne Sprit und ohne ihn zu belästigen! Ich wollte ihn fragen, ob es nicht besseres gäbe, sich zu beklagen. Doch er setze seinen Weg unbeeindruckt fort. Ich hielt ihn fest, er sagte: „Fassen Sie mich nicht an!“ Unbändige Wut erfasste mich, ich hätte Ihn erschlagen können, doch ich besann mich eines besseren und beschimpfte ihn nur als Nazi und Wutmensch und setze meine Fahrt fort.

Später führte ich mit meiner Freundin Holli und ihrer ‚kratzbürstigen Freundin‘ ein interessantes Frauengespräch, Frau lobte meine aggressive Intelligenz! Holli schlug vor, ein Gebet zu sprechen: „Das ist das einzige was noch hilft.“

Djdeutschland


The Copenhagen Wheel



Wir wissen wo dein Fahrrad steht

Vernissage der Ausstellung:
Freitag 9. April 2010 ab 20 Uhr
Samstag-Sonntag 14-19 Uhr

Montag-Dienstag nach Vereinbarung

Hinterconti
Marktstr. 40

20357 Hamburg


Verfassungsbeschwerde gegen Abwrackprämie

devils2
Devils Tramping Ground

Eines ist sonnenklar,

ein Auto, egal wieviel Sprit es verbraucht,
ist, wenn man es so lange fährt bis es auseinander fällt,
immer noch umweltverträglicher als ein Neues zu produzieren.

Die Umwelt/Abwrackprämie ist ein Schildbürgerstreich.
Die teilweise noch hochwertigen Karren, die jetzt abgewrackt werden,
würden oft noch weit mehr bringen als die lumpige Prämie.
2500 kann man beim Kauf eines Neuen – bei der Flaute –
eh ‚runterhandeln.

Aber wie ein Freund aus Scheden mir so schön sagte:
„Kannst du Etwas nicht verkaufen,
stelle es auf eine Sonderfläche und schreibe Sonderangebot daran,
dann kaufen die Leute wie die Blöden,
zum gleichen Preis.

Fünf Milliarden Euronen,
der ja bekanntlich unendlich vorhandenen
Ressource Geld, werden dafür verbraten.
Auf Pump!

Wie kann es sein,
daß jemand, der kein Auto hat keine Prämie kriegt,
für ein neues Fahrrad oder eine Waschmaschine?
Daß diese ‚Umweltanleihe‘ bei zukünftigen Generationen
nur Wenige begünstigt, die noch dazu das Meiste verbrauchen?

Hiermit lege ich Verfassungsbeschwerde ein!


Freie Energie

Gestern Abend

sind wir nach dem Essen noch schnell
im Halbdunkel ein bisschen Fußballspielen.

Wie wir danach schwitzend und durstig

etwas Wasser und die Sicht auf den Hafen im Park Fiction genossen,
fiel uns ein Mann auf, der mit einer Art Liegerad scheinbar mühelos und schnell
durch den Park „jettete“

Zunächst war uns nicht ganz klar,

ob er dies allein und aus eigener Kraft,
oder unter Zuhilfenahme eines Elektromotors bewerkstelligte.
 


 

Ich sprach ihn an.

Rolf erwies sich als ein interessanter Gesprächspartner.
Er wußte viel über Elektromotoren und vor allem erzählte er mir von etwas, das ich
als technisch gänzlich Unbegabter, schon immer tief im Inneren für möglich gehalten hatte,

Freie Energie

Free wheelin‘ Djdeutschland


Die Montagskolumne # 2


Alison Brady

„Schmeißt Plutonium auf die Straße,
daß der Pöbel ausrutscht“!

Nicht DIE GRÜNEN, nicht die SPD
und schon gar nicht die CDU, sondern

der Markt macht grüne Politik!

Öl hat erstmals die Marke von 142 US Dollar überschritten.
Das hatten unsere Herren und Damen Experten erst für 2010 erwartet.
Ich prognostiziere zweihundert, noch in diesem Jahr! Mein Anlagetipp: Fahrrad kaufen!

Das Problem: Wir werden von der Kohlemafia (SPD)
und der Atommafia (CDU) regiert.

Mit den Kohle-Subventions-Milliarden, die allein bis jetzt geflossen sind,
könnten wir uns gratis Solarzellen auf’s Dach schrauben.
RWE-Clement und die Kumpel könnten aus goldenen Hähnen
Wasser aus Finnland trinken, und an der Sonne arbeiten.

Der Atommüll kriecht aus allen Löchern
aber Angela, Profalla und Co strahlen weiter,

lassen aber weiter penetrant das Licht brennen…,
Exzellenz Initiative und Innovation wird weiterhin
auf die lange Regierungsbank geschoben.

Wenn der Reaktor erstmal knallt,
bleibt der Arsch für immer kalt!

Billy the Gate, der Erfinder des Gute-Ideen-in-die-Tonne-Tretens,
Milliarden-in-die-eigene-Tasche-Schäffelns,

will jetzt auch seinen Job wechseln.
Gesundheit!
In Russland werden solche Kartelle eingesperrt.
Ein Hoch auf Jose Manuel Barroso, wieder einmal fand er die richtigen Worte.

Europa ist verdient Meister in Spanien!

Mugabe hat die Wahl gewonnen!
Das ist mal Demokratie.
Wir liefern mit überwältigender Mehrheit weiter die Waffen.

Djdeutschland gratuliert dem spanischen Europameister!


Die Montagskolumne #1

             
Lehmann spuckt uns in die Suppe,
oder wie die Türken sagen würden, „fickt meine Seele“.

Kann er’s nicht für sich behalten?
Auch ein sportlicher Qualitätsunterschied zum Titan.
Na ja, im Gegensatz zu den Türken haben wir einen
ganzen Sack voll guter Spieler, auf jeder Position.

Aber die türkische Mannschaft bleibt brandgefährlich!
Die halten schön zusammen!

Gutfried Kärnär hat sich ja im ZDF Sorgen gemacht,
wir könnten uns nicht gut versteh’n
beim einem Sieg der jeweils anderen Mannschaft.
Er versprach uns friedliche Springer Titelseiten,
„nicht so wie die Polen.“

Gutfried Du verlogener Hund!
Du weißt genau das das „Polenblatt“ Springer gehört
und man sich die Bälle zuspielt!

In Polen weiß das jeder,
warum nicht in der Hochdemokratie Deutschland,
Du Mitläufer?

Apropos,

warum ist Glos (CSU) eigentlich Wirtschaftsminister?
Der beherrscht scheinbar nicht mal die vier Grundrechenarten,
die Mechanismen des Marktes hat er schon gar nicht verstanden.
Sonst würde er kaum bei der OPEC so einen Unsinn reden.

Gloooos!
Öl is‘ bald alle!
Umdrehn!

Das haben sogar die Ölproduzierenden begriffen!
Das Emirat Quatar baut gerade 35 Km überdachte Fahrradwege!
(Wegen der Sonne!!!)

Aber Du bist und bleibst eben eine Marionette
der süddeutschen „Spielzeugindustrie“.

Und jetzt willst Du Atom, das hast Du mit Teheran
gemeinsam, aber die dürfen das nicht, sonst Krieg.

Ganz anders Mugabe, da hält die EU die Hand drüber,
da wird ja geschnappt.

Räumt erst mal den ganzen Atommüll der Schutzmacht weg!
Aber nicht in den Salzstock, der hat keine zwölf Jahre gehalten.

Und belügt uns nicht!
Jeder Tag, den wir warten, kostet bares Geld!
Abschalten!

Ach ja, und dann wär da noch Varenhold, der „Windexperte“,
heute im Radio, genauso korrupt und verlogen?
Ich weiß, er muß RWE-Strom verkaufen, der Ex-Umweltminister.

Mal sehen, wie lange das Volk sich noch verarschen lässt
und Elektrogeräte kauft, die Strom verbrauchen,
selbst wenn sie aus sind.

Wir feiern weiter Fußball,
auch wenn wir wissen,
daß die politische Klasse die Gunst der Stunde zu nutzen weiß,
gerade bei internationalen Turnieren,
uns in die Pfanne zu hauen.

Wir jedenfalls fahren nach Wien,

leider ohne die Spaghettierfinder und die Thomatenfälscher.

Wir alle feiern Europa –

aber nicht ohne die Iren!

Djdeutschland.eu


Hop Schwiez!

Neulich, kurz vor Spielbeginn Deutschland – Polen:
Mein Fahrrad war kaputt,

Mannesmann Chrommolybdänstahl, handmade in Germany!

und ich war gerade im Stechschritt auf dem Weg in mein EM Studio,
als ich einen anderen Herrn traf.
Wir hatten den gleichen Weg und marschierten zusammen.

„Gegen Polen hilft nur Blitzkrieg„, sagte ich.
„Die Geschichte wiederholt sich“, sagte er.

Im weiteren Verlauf des Gesprächs stellten wir fest,
daß wir beide, damals noch Kinder,
während der Fußballweltmeisterschaft 1974,
vor 56.000 Zuschauern im
Niedersachsenstadion,
der Begegnung Brasilien vs. Argentinien beigewohnt hatten.

„Rivelino, Franzisco Marinio, Paolo Cesar…“
Wir lagen uns weinend in den Armen.

Das mit Podolski ist eine Unverschämtheit!
Unter der Regierung Kohl haben die damaligen Spätaussiedler
in den entsprechenden Formularen auf die Frage
„wann haben Sie das Territorium der Bundesrepublik verlassen“,
grundsätzlich mit NIE geantwortet.
Sie durften ihre eigene Sprache nicht sprechen
und mussten die polnische Identität annehmen.

Beinahe hätte der, in der Schweiz aufgewachsene,
Schweizer Türke, Hakan Yakin, den Türken den Sieg vermasselt.
Fast alle Spieler der türkischen Nationalmannschaft
sind in Deutschland aufgewachsen.

Wir haben nicht nur Döner erfunden,
wir haben euch auch Fußball beigebracht!

Ich fand es jedenfalls nett,
daß ihr nach dem Spiel in die beste Männerbar der Welt gekommen seid
um mich zu demütigen.
O.k. ihr habt die Schweizer aus dem Turnier geworfen,
aber nochmal mal werdet ihr es nicht bis Wien schaffen!
Deutschland Cum Hürriyet!

Djdeutschland