Irritation und Verwirrung

Beiträge mit Schlagwort “Afghanistan

Kein schöner Land

IMG_1458Dieses mal war Weihnachten besonders wichtig! Nirgendwo singt man Stille Nacht – heilige Nacht schöner als in St. Pauli – schwer, schleppend. Die Kirche war diesmal brechend voll. Die `Buschmänner`, die die rassistischen Konsumenten anlocken, sind freundlich und gesprächsbereit. Sie haben sich verzehnfacht. Die, die guten Willens sind, scheinen sich hier zu sammeln. Je mehr Ghetto, desto weniger hirnlose Investoren. Das von mir Propagierte scheint sich zu bewahrheiten: die Revolution geht von St. Pauli aus!

Gegenüber in Dock 11 werden Kriegsschiffe gewartet, oder Luxusjachten –  von Milliarden schweren Waffen- Öl- Schrottschiebern. Geheim eingerüstet und eingeplant. Keiner soll es sehen, keiner soll es wissen. Merken!

Cruiser, um jede Menge Leute trockenen Fußes sicher reinzubringen, sind genug da. Geld, Feuerwerk und der dazugehörige Müll bis zum Abwinken vorhanden.

Mein Schwiegervater sagt, ich solle wegen der Kinder hier wegziehen, ich meine: Geld ist out, wenn die Massenpsychose ausbricht, bin ich hier sicher. Sitze ich auf der Straße, serviert man mir hier kostenlos Kaffee und Kuchen, ich bekomme jeden Tag handgeschriebene Briefe von hier, selbst die`Angler` umarmen mich zum Trost!

Jetzt fällt Schnee, es ist saukalt, der Sylvester-Grünkohl kam gerade richtig. Lionels diesjährige Plattenlieferung vom Feinsten! Noch einmal den Akku aufladen für das nächste neue lange Jahr.

Der nächste Sommer kommt bestimmt, wir werden da sein.

Djdeutschland


Man hat sich offen zu Mord bekannt

Das ist Inakzeptabel!

Die al-Qaida, eine Liste von amerikanischen Militärs ausgebildeten Mudschaheddin, die gegen die sowjetische Besatzung Afghanistans kämpften, spielen bei der angeblichen Beteiligung an Terrorschlägen eine mehr als dubiose Rolle. Der damit begründete völkerechtswidrige Krieg, mit tausenden Toten, Einschränkung von Bürgerrechten, Folter, Entführung – Guantanamo , bleibt verbrecherisch! Die Worte, die US-Präsident George W. Bush unmittelbar nach dem 11. September 2001 wählte, um den beginnenden “Kampf gegen den Terror” zu begründen, sind gleich denen, die Hitler nach dem Reichstagsbrand für seinen „Kampf“ wählte! Das gezielte Töten und die Beseitigung von Zeugen gleicht einem Theaterstück. Das alles passiert, während sich arabische Völker von ihren Diktaturen befreien, hin zu Demokratie und Teilhabe; weg von einer mit westlicher Waffen- und Sicherheitstechnik gestützten, bigotten Unsicherheitsarchitektur. Die Presse übernimmt vorbehaltlos alles aus einer Quelle! Wir werden auf Krieg und Angst gebürstet, unsere Auffassung von Recht und Freiheit  – von Europa erodiert. Bundesminister und sogar die Kanzlerin billigen den Bruch mit den Werten der Verfassung, auf die sie geschworen haben! Nach einer Zählung der Nachrichtenagentur AFP verdoppelten die USA die Zahl ihrer Drohnenangriffe im Jahr 2010 auf mehr als 100 und töteten dabei mehr als 670 Menschen!
Wenn wir es zulassen, daß ohne rechtsstaatliche Grundlage, Menschen gezielt getötet werden dürfen, wenn wir Mord billigen ohne eine unabhängige Untersuchung, dann hat der Terrorismus gewonnen!

Djdeutschland


Die Montagskolumne #127 Neues Ägypten – Alte Verträge

Die demokratischen Waffenlieferanten

machen sich Sorgen. Wieder den Falschen die Waffen geliefert? Was, wenn die friedliche ägyptische Party-Atmosphäre noch ausartet? Die bringen es fertig, und fangen an zu kiffen, werden noch friedlicher und wollen keine Heckler & Koch mehr um den Frieden zu sichern. Was dann?

Kein Moslembruder war bereit, sich zur Abschreckung in die Luft zu sprengen! Trotz Terrorwarnung, nur Terror in den von uns besetzten Gebieten! Keiner will mehr für zwei Euro für uns arbeiten! Jemen, Algerien, Jordanien, ist natürlich ‚was gaaanz anderes!

Oder haben wir uns geirrt, und die sind gar nicht so blöd, wie wir dachten? Schutzgeld an Gaddafi sollten wir zahlen,  sonst wird Europa schwarz. Lampedusa quillt über, Berlusconi ruft den humanitären Notstand aus! Man muß sich jetzt beeilen und in Zukunft wieder in Saudi Arabien rekrutieren. Natürlich nur, wenn sie bei uns studiert haben, ‚was bombardieren, wie gehabt.

Djdeutschland


The curtain is away

So, Why is Wikileaks a Good Thing Again?

WikiLeaks revealed how the CIA kidnapped an innocent German and tortured him for months, then attempting to stop Germany from arresting its operatives.

The WikiLeaks Iraq war logs have caused the UN to urge for a full U.S. torture investigation.

WikiLeaks has revealed how scientists manipulated global warming research data in order to make it seem more consequential.

WikiLeaks showed how the Obama administration handed over Iraqi detainees despite reports of torture.

WikiLeaks has convinced the European Parliament to form a transatlantic inquiry into torture cases in Iraq.

WikiLeaks revealed how U.S. troops were specifically ordered to turn a blind eye to torture in Iraq.

WikiLeaks has revealed the National Socialist Movement’s neo-nazi internal workings.

WikiLeaks detailed December 2006, the bloodiest month in Iraq’s war, with 103 civilians dying every day.

WikiLeaks has demonstrated how Australia, Finland and Denmark are using child pornography as an excuse to censor legitimate websites.

The documents released by WikiLeaks have convinced the UN to call for investigations into human rights violations.

WikiLeaks has shown how U.S. troops repeatedly failed to detail civilian deaths in Iraq, even in large-scale seiges.

WikiLeaks has never exposed a source and has provided lawyers and financial backing for the trial of alleged whistleblower Bradley Manning.

WikiLeaks detailed Al-Qaeda’s use of chemical weapons in Iraq.

WikiLeaks revealed Al-Qaeda’s deadly exploitation of children in Iraq.

WikiLeaks revealed how Trafigura, an African oil company, caused widespread illness through a toxic gas dump.

WikiLeaks revealed how the CIA and Hillary Clinton ordered U.S. diplomats to spy on UN leadership, even collecting DNA data.

WikiLeaks revealed more than 15,000 civilian deaths in Iraq that had previously been concealed by the U.S. government.

WikiLeaks revealed allegations of U.S. troops abusing Iraqi prisoners even after Abu Ghraib.

WikiLeaks uncovered the truth behind Iceland’s 2009 financial crisis, bringing many corrupt managers to justice.

WikiLeaks revealed how U.S. forces killed hundreds of innocent civilians at checkpoints in Iraq.

http://sowhyiswikileaksagoodthingagain.com/

WikiLeaks exposed Scientology, a religion that scams its followers into a delusional set of beliefs in exchange for their money.

WikiLeaks revealed how Iran devised suicide weaponry for Al-Qaeda use in Iraq.

WikiLeaks ended the corrupt rule of the Arap-Moi family in Kenya.

WikiLeaks has revealed hundreds of significant Afghanistan war incidents that were hidden by the U.S. government.

WikiLeaks clarified the terms of operation at Guantanamo Bay, one of the most controversial detention centers in the world.

WikiLeaks revealed the previously unreported deaths of four Canadian soldiers at the hands of U.S. friendly fire in Afghanistan.

WikiLeaks exposed how the U.S. pressured Spain to drop the case of a cameraman that was killed in a 2003 attack on journalists in Baghdad…

http://sowhyiswikileaksagoodthingagain.com/


Asymmetrie

Das ist der Unterschied:

Die einen, die die Freiheit am Hindukusch verteidigen und mit amerikanischer Luftunterstützung zwei Tanklastzüge in Kundus bombardieren und dabei über hundert Menschen töten. Die Anderen, die Extremisten, die Bösen,  fahren persönlich hin und stecken während mehrerer Aktionen fast 70 für die Versorgung der Natotruppen bestimmte Tanklastzüge in Brand. Es sterben (’nur‘) vier Menschen. Bei mehreren aus sicherer Entfernung computergesteuerten Drohnenangriffen, sterben wieder Zivilisten und Angehörige der Pakistanischen Grenztruppen. Die USA entschuldigt sich. Als Vergeltung für den tödlichen Drohnenangriff auf Mutmaßliche deutsche Terroristen in Mir Ali, stirbt der 44. Bundeswehrsoldat bei einem Selbstmordanschlag, sechs weitere werden schwer verletzt. Auf aussagekräftige Zahlen, Bilder und Videos aus Kundus warten wir bis heute. Während man in Deutschland auf seine jüdisch-christlich Kultur pocht und die Angst vor Terror schürt, sage ich Euch: Ihr seid scheisse, ihr seid böse, ihr seid gottlos, ihr seid feige, ihr seid die Verbrecher, ihr seid die Terroristen!

 

Djdeutschland


Pantheist

Kaum sind die Worte

des Präsidenten verhallt, daß der Islam auch zu uns gehört, da werden ein halbes Dutzend deutsche Islamiten durch eine gottlose, computerferngesteuerte Roboterwaffe  gezielt getötet:
„Aber der Islam gehört inzwischen auch zu Deutschland. Vor fast 200 Jahren hat es Johann Wolfgang von Goethe in seinem West-Östlichen Divan zum Ausdruck gebracht: „Wer sich selbst und andere kennt, wird auch hier erkennen: Orient und Okzident sind nicht mehr zu trennen.“

Zeitgleich versucht man ein diffuses Bedrohungsgefühl in der Bevölkerung zu erzeugen, laut pakistanischem Geheimdienst sollen zwei Raketen von einer Drohne auf ein von den Deutschen genutztes Gehöft nahe der Ortschaft Mir Ali im unwegsamen Stammesgebiet Nord-Waziristan gefeuert worden sein. Drei Männer aus Turkmenistan seien verletzt worden, zwei Schwerverletzte sollen inzwischen gestorben sein.

Die Männer hatten sich angeblich gerade zum Abendessen versammelt, als die Raketen einschlugen. Deutsche Staatsbürger sollen Verbindungen zur mysteriösen Islamischen Dschihad-Union (IJU) gehabt und sich seit Monaten im Grenzgebiet zu Afghanistan aufgehalten haben. Wird es eine Untersuchung geben?

„Und mag die ganze Welt versinken,

Hafis, mit dir, mit dir allein
Will ich wetteifern! Lust und Pein
Sei uns, den Zwillingen, gemein! Wie du zu lieben und zu trinken,
Das soll mein Stolz, mein Leben sein.“

„Jesus fühlte rein und dachte
Nur den Einen Gott im Stillen;
Wer ihn selbst zum Gotte machte
kränkte seinen heil’gen Willen.
Und so muß das Rechte scheinen
Was auch Mahomet gelungen;
Nur durch den Begriff des Einen
Hat er alle Welt bezwungen.“ 

Ob der Koran von Ewigkeit sei?
Darnach frag‘ ich nicht ! …
Daß er das Buch der Bücher sei
Glaub‘ ich aus Mosleminen-Pflicht.
Dass aber der Wein von Ewigkeit sei,
Daran zweifl‘ ich nicht;
Oder dass er vor den Engeln geschaffen sei,
Ist vielleicht auch kein Gedicht.
Der Trinkende, wie es auch immer sei,
Blickt Gott frischer ins Angesicht.

daß man mit der Erdumdrehung
schlafen müsse, mit den Pfosten
seines Körpers strikt nach Osten.
Und so scherzt er kaustisch-köstlich:
„Nein, mein Divan bleibt – westöstlich!“



Djdeutschland


Die Montagskolumne #109 Polemik

Filipa

Provokation

gezieltes Hervorrufen eines Verhaltens oder einer Reaktion, die wach macht, Kontroverses, vielleicht Wahres hervorruft, herausfordert, kann nützlich sein.

Provokationen werden nur selten untersucht, weil Quellen fast stets ungenügend und verfälscht sind, durch diese Vernachlässigung entsteht meist eine gefährliche Verzerrung des Geschichtsbildes.

Selbst Hendryk M. Broder muß polemisch in ‚Israel muss weg‘ einräumen, daß Ahmadineschads: „Dieses Besatzerregime muss von den Seiten der Geschichte verschwinden.“ und „Wenn es den Holocaust gab, muss Israel in Europa liegen und nicht in Palästina.“ weder Israel zerstören, noch den Holocaust leugnen kann.

Daß die Islamische Republik Iran immer noch die Heimat der größten jüdischen Gemeinde außerhalb Israels im gesamten Nahen und Mittleren Osten ist, verschweigt er geflissentlich.

Mahmud Ahmadinedschads Anschuldigungen, die USA hätten die Terroranschläge vom 11. September 2001 selbst inszeniert,  ist eine gekonnte Provokation. Bei seiner Rückkehr aus New York forderte er in Teheran erneut die Einsetzung einer Untersuchungskommission, die Hintergründe der Terroranschläge vom 11. September aufzuklären. „Wenn es nichts zu verbergen gibt, können diesem Gremium alle wichtigen Unterlagen vorgelegt werden, so daß alle gemeinsam gegen die Terroristen vorgehen können.“

 

Djdeutschland