Irritation und Verwirrung

Beiträge mit Schlagwort “Atommafia

Die Montagskolumne #135 Einigkeit und Recht und Freiheit

Die Einheit

und die Einigkeit darüber, die Atomkraftwerke abschalten zu müssen, sind vollbracht und das ist nicht wenig! Auch wenn man sich noch nicht ganz darüber einig ist, wie. Man sollte gerade in diesen Tagen, Recht und Freiheit nicht aus den Augen verlieren, wir brauchen viel mehr Ohne-Strom-Aktivität! Wir müssen uns treffen, zusammen singen, mit der Hand gespielte Musik machen und miteinander reden! Deutschland ohne Strom, nie wieder Vattenfall! Bei aller berechtigter Kritik, so schlecht ist dieses Land nicht! Energie ist Macht und so schnell werden die Monopolisten diese nicht aufgeben. Sie sind sehr mächtig und werden uns nicht nur mit Desinformationkampagnen überziehen, sie strengen auch Prozesse mit Milliardenklagen an, denn es fehlen ihnen die politischen Mittel. Energie gibt es umsonst, wir brauchen nur die Produktionsmittel! Entschieden zu wenig Windräder in der Silhouette des Hamburger Hafens, entschieden zu wenig Solarpenel auf den Dächern, die auch Strom liefern könnten, wenn die Sonne mal nicht scheint! Wir müssen an unsere Kinder denken und der ganzen Welt zeigen, daß wir es können und uns dieser zu teuren Konglomerate entledigen. Auch durch Verzicht, ihre Macht brechen und sie für den falschen Weg, den sie mit uns gehen, für die Kosten, den Rückbau und die Endlagerung ihres Mülls haftbar machen!

Djdeutschland

Advertisements

Die Montagskolumne # 134 Wir müssen sie angreifen

Sie lügen uns an

Atomstrom ist nicht billig, Atomstrom ist hoch subventioniert! Entsorgung und eine Versicherung der Risiken sind weder gelöst noch eingepreist! Natürlich muß ins Grundgesetz, daß wir nachfolgenden Generationen kein jahrtausendelang strahlendes Erbe hinterlassen dürfen! Die Atommanager lügen: „au weia, der Ausstieg wird teuer“, und wollen die Bundesrepublik, natürlich nur im Interesse ihrer Aktionäre, verklagen. Daß die Monopolisten Jahrzehnte den Ausbau der Netze bewusst verschleppt haben, um die Möglichkeiten dezentraler Stromproduktion zu verhindern, oder ein Verbundnetz, Konkurrenz, sagen sie nicht. Wir müssen sie dafür haftbar machen! Ein Ausstieg aus der Atompolitik ist wenn, für die Industrie teuer, nicht für den Privatmann der seinen Strom selbst produziert. Je schneller abgeschaltet wird, desto eher kann sich der freie Markt durchsetzen! Deutschland ist nicht hysterisch, ein explodierender Verkauf von Geigerzählern und Jodtabletten, ist eine lancierte Falschmeldung der Atomindustrie! Glaubt ihr, wir sind blöd? Wir werden uns keinen Sand in Augen und Ohren streuen lassen! Jeder weiß, daß Strom aus Sonne, Wind, Erdwärme, Brennstoffzelle quasi umsonst zur Verfügung steht und wenn endlich bessere Netze zur Verfügung stünden, sogar Geld bringt! Daß nach sieben abgeschalteten Atomkraftwerken, das Licht immer noch an ist, der Strom weder teurer, noch aus dem Ausland importiert werden muß, sollte uns zu denken geben! Die Lügenkampagnen in Radio- und Fernsehshows, in denen immer mehrere Lobbyisten von ein und dem selben Club sitzen dürfen und sich gegenseitig die Bälle zuwerfen um vorm schnellen Ausstieg zu warnen, sind gekauft! Vergleicht man die politische Berichterstattung mit der Börsenberichterstattung, straft die eine die andere auf dem selben Sender Lügen! Der Umstieg, auch im Alleingang, wird Deutschland die technologische Führung, mehr Arbeitsplätze und Unabhängigkeit bringen, ganz besonders dem Mittelstand! Er wird uns vom Joch der Energiemonopolisten befreien, die konsequent Fortschritt verhindern, Strom zu teuer besorgen und nur am Gewinn Weniger interessiert sind. Diese Monopolisten repräsentieren nicht nur den Energiemarkt, denn Energie ist Macht, sondern auch die Auto- und Waffenindustrie! Wir müssen uns notwehren, sie vergiften das Meer, sie vergiften die ganze Welt! Wir müssen sie angreifen, sie dürfen sich nicht mehr sicher fühlen!

Djdeutschland

Liste der Atomlobbyisten und ihrer Helfershelfer

Josef Ackermann, Vorstandschef der Deutschen Bank
Dietrich Austermann, CDU-Politiker, er war von 2005 bis 2008 Wirtschaftsminister in Schleswig-Holstein
Werner Bahlsen, Bahlsen
Paul Bauwens-Adenauer, Bauwens
Wulf Bernotat, BDI-Vizepräsident, war Eon-Vorstandsvorsitzender
Oliver Bierhoff, Manager der Fußball-Nationalmannschaft
Manfred Bissinger, Publizist
Herbert Bodner, BDI-Vizepräsident
Wolfgang Clement, Ministerpräsident und Bundeswirtschaftsminister a. D.
Eckhard Cordes, Metro-Vorstandsvorsitzender
Gerhard Cromme, ThyssenKrupp
Michael Fuchs, Unternehmer und stellvertretender Fraktionsvorsitzender der Union im Bundestag
Ulrich Grillo, Grillo-Werke
Jürgen Großmann, BDI, RWE
Rüdiger Grube, Deutsche Bahn
Christopher W. Grünewald, Papierfabrik Gebr. Grünewald, BDI
Jürgen Hambrecht, BASF-Vorstandsvorsitzenden und BDI-Vizepräsident
Tuomo Hatakka, Vattenfall-Chef
Wolfgang Herrmann, TU München
Horst W. Hippler, KIT
Hans-Peter Keitel, BDI-Präsident
Arndt G. Kirchhoff, Kirchhoff Automotive, BDI
Kurt J. Lauk, Wirtschaftsrat der CDU
Ulrich Lehner, Henkel, BDI-Vizepräsident
Friedhelm Loh, Friedhelm Loh Group, BDI-Vizepräsident
Carsten Maschmeyer, MaschmeyerRürup
Friedrich Merz, Rechtsanwalt
Arend Oetker, BDI-Vizepräsident
Hartmut Ostrowski, Bertelsmann
Bernd Scheifele, HeidelbergCement
Otto Schily, Bundesinnenminister a.D. und Rechtsanwalt
Wolff Schmiegel, Ruhr-Universität Bochum
Ekkehard Schulz, ThyssenKrupp und BDI-Vizepräsident
Johannes Teyssen, Eon
Rainer Thieme, Salzgitter
Jürgen Thumann, BusinessEurope, Ex-Präsident und heutiger Vizepräsident des BDI
Michael Vassiliadis, IG BCE
Hans-Peter Villis, Vorstandschef von EnBW
Gerhard Weber, Gerry Weber International
Werner Wenning, Bayer
Matthias Wissmann, VDA, BDI-Vizepräsident


Nukleare Detonationen 1945-1998


Hackt nicht auf Angela ‚rum

Angela ist ein Steher

Für Roland Koch ist Politik nicht alles, er schnappt jetzt das Zehnfache bei Bilfinger Berger. Ole amüsiert sich spätrömisch mit seinem Jüngling, Hotten Köhler geht zu Beerdigungen, zu Guttenberg beendet seine Fernsehkarriere und zieht zu seiner Mutter. Egal wie das Urteil ausfällt.

Es ist nicht Gift, sondern Geduld! Die Kerle verlassen das sinkende Schiff! Schäuble hat recht, wenn er sagt, Politik ist dicke Bretter bohren. Wie sie das Treiben der Männer sieht, illustriert eine kleine Geschichte, mit der sie den Unterschied zwischen Jungen und Mädchen erklärt. Setzt man beide an einen Experimentierapparat, dann zögert das Mädchen, guckt, überlegt, denkt herum und schreibt womöglich etwas auf. Erst dann beginnt sie vorsichtig, mit dem Gerät zu arbeiten. Der Junge hingegen stürzt sich auf den Apparat und verbreitet umgehend den Eindruck von Kompetenz. Nach dem zehnten Fehlversuch allerdings ist klar, „dass er  nichts weiß“, man kann froh sein, wenn das Gerät überlebt.

K.T. der aus der Züchtung zu Guttenberg blieb nur Kaisertraum und frommer Wunsch Goldener Blatt Leser. Er war kein Teufels General auch kein Obama und hat ebenso enttäuscht. Auch ist seine Freifrau keine Sissy, zu publicitygeil im Schmuddelfernsehen. Daß er Krieg zu Afghanistan sagen durfte, hatte Mutti ihm erlaubt.

Das Gela trotzdem dealen muß mit den Gemächten der Strommonopolisten ist klar; Strom ist Macht und wills auch bleiben, doch dieser Tage sind gezählt. Sie hat vor der Versuchsanleitung dem Apparat was aufgeschrieben, sie und Röttgen werdens nicht halten, weils nicht zu halten ist und nicht zu lagern! Wir sind das Volk und es will schottern. Angela Merkel weiß, nur an des Volkes Seite kann das gelingen: Bühende Landschaften.-)

Maja Kruse


Die Montagskolumne #131 Schönrechner

Selbst wenn,

was zu hoffen wäre, die Experten dieses Ding in den Griff bekämen, muss jetzt definitiv Schluss sein, sonst dreh‘ ich durch! Diesen Lügenmäulern und Schönrechnern muss das Maul gestopft werden, umgehend!

Letzte Woche, VolksWagen hatte gerade die besten Verkaufszahlen seiner Geschichte geliefert und die Autonarren befürchteten, ihre Premiumklassen würden den neuen Sprit nicht vertragen, da begannen schon die ersten Kritiker vom Ökowahnsinn zu schwadronierten. Die glauben immer noch an den Aufschwung! Sie bauen und verkaufen immer noch diese platzraubenden Spritfresser! Sie glauben, Autowahn sei Wachstum und nachhaltig, diese Wirtschaftsexperten! DIE EINZIGE RESOURCE DIE UNENDLICH VORHANDEN IST, IST GELD!

Auch die Atomgestrahlten werfen allen Ernstes, Befürwortern einer sauberen und billigeren Energiepolitik  vor, sie würden das Leid Japans instrumentalisieren, um die Anti-Atombewegung zu befeuern und Wählerstimmen zu heischen! Der ANTIATOMISMUS oder was? Das erinnert mich an Gazastreifen! Zudem wird man von diesen Blitzbirnen auch noch wahlweise als arbeitsscheu und ‚Gutmensch‘ beschimpft und der ‚Neiddiskussion bezichtigt! Wo ist der Politiker, der sich traut zu sagen, daß es keinesfalls SO weitergeht? Ich wähle ihn, egal was draufsteht!

Zeitgleich mit der Katastrophe scheint sich die arabischen Liga umzuentscheiden. Man ist jetzt auch dafür, mit Gewalt und westlicher Hilfe, den Despoten die guten UNTERDRÜCKUNGS GÜTER wieder wegzunehmen, die wir ihnen seit Jahrzehnten liefern und verkaufen. Neue Zielgruppe, neue Märkte, neuer Krieg! Wohl dem, der einen Learjet hat und sich seine eigene Meinung von diesem unserem einzigen Planeten bilden kann.

Djdeutschland


Fandungsfotos der Atommafia

Liste der Atomlobbyisten und ihrer Helfershelfer 

Josef Ackermann, Vorstandschef der Deutschen Bank
Dietrich Austermann, CDU-Politiker, er war von 2005 bis 2008 Wirtschaftsminister in Schleswig-Holstein
Werner Bahlsen, Bahlsen
Paul Bauwens-Adenauer, Bauwens
Wulf Bernotat, BDI-Vizepräsident, war Eon-Vorstandsvorsitzender
Oliver Bierhoff, Manager der Fußball-Nationalmannschaft
Manfred Bissinger, Publizist
Herbert Bodner, BDI-Vizepräsident
Wolfgang Clement, Ministerpräsident und Bundeswirtschaftsminister a. D.
Eckhard Cordes, Metro-Vorstandsvorsitzender
Gerhard Cromme, ThyssenKrupp
Michael Fuchs, Unternehmer und stellvertretender Fraktionsvorsitzender der Union im Bundestag
Ulrich Grillo, Grillo-Werke
Jürgen Großmann, BDI, RWE
Rüdiger Grube, Deutsche Bahn
Christopher W. Grünewald, Papierfabrik Gebr. Grünewald, BDI
Jürgen Hambrecht, BASF-Vorstandsvorsitzenden und BDI-Vizepräsident
Tuomo Hatakka, Vattenfall-Chef
Wolfgang Herrmann, TU München
Horst W. Hippler, KIT
Hans-Peter Keitel, BDI-Präsident
Arndt G. Kirchhoff, Kirchhoff Automotive, BDI
Kurt J. Lauk, Wirtschaftsrat der CDU
Ulrich Lehner, Henkel, BDI-Vizepräsident
Friedhelm Loh, Friedhelm Loh Group, BDI-Vizepräsident
Carsten Maschmeyer, MaschmeyerRürup
Friedrich Merz, Rechtsanwalt
Arend Oetker, BDI-Vizepräsident
Hartmut Ostrowski, Bertelsmann
Bernd Scheifele, HeidelbergCement
Otto Schily, Bundesinnenminister a.D. und Rechtsanwalt
Wolff Schmiegel, Ruhr-Universität Bochum
Ekkehard Schulz, ThyssenKrupp und BDI-Vizepräsident
Johannes Teyssen, Eon
Rainer Thieme, Salzgitter
Jürgen Thumann, BusinessEurope, Ex-Präsident und heutiger Vizepräsident des BDI
Michael Vassiliadis, IG BCE
Hans-Peter Villis, Vorstandschef von EnBW
Gerhard Weber, Gerry Weber International
Werner Wenning, Bayer
Matthias Wissmann, VDA, BDI-Vizepräsident


Die Montagskolumne #103 Spitz auf Knopf

Die Kampagne, mit der man uns überzieht ist beispiellos.

 
Das Time Magazin zeigt uns die abgeschnittene Nase eines afghanischen Mädchens, die Einheitspresse weiss von der zum Geständnis gefolterten Iranerin zu berichten, der die Steinigung bevorsteht. Alles vor dem Hintergrund angekündigter neuer Wikileaks Veröffentlichungen weiterer ‚Kriegstagebücher‘, welche belegen, wie die freie, westliche Welt jegliches Recht nicht nur in Afghanistan wissentlich und hemmungslos missachtet. Die Zahlen getöteter Zivilisten schnellt in ungeahnte Höhen. Wo sind die Bilder des Bombenangriffs von Kundus? Wann sagt man uns, wie viele Kinder verbrannt und verstümmelt wurden, wie viele Mütter, Väter? 

Die Wikileaks Veröffentlichungen belegen eindeutig die kriminellen Machenschaften westlicher Staaten! Man muß es sich vorstellen, wie ein amerikanischer Familienvater nach dem Frühstück und dem Küssen seiner Kinder, den Spritfresser besteigt um zu seinem Arbeitsplatz zu fahren, einer Airbase in Texas und acht Stunden, tausende Meilen entfernt, eine computergesteuerte kamerabewehrte Drohne bespielt, und in Afghanistan, Pakistan, Somalia ferngesteuert mit Raketen vermeintliche Terroristen vernichtet.

Konkret habe das Weisse Haus Drohnen-Angriffe in Pakistan verstärkt, Angriffe auf Al-Kaida-Mitglieder in Somalia autorisiert und Grünes Licht für Geheimoperationen aus Kenia heraus gegeben. Gemeinsam mit europäischen Verbündeten seien Terrorgruppen in Nordafrika ausgehoben worden. Das Pentagon habe zudem mit Hilfe von angeheuerten Privatfirmen Geheimdienstinformationen über Verstecke von militanten Extremisten in Pakistan gesammelt. Im Jemen sei eine Militärkampagne gestartet worden, die offiziell nie bestätigt wurde.Quelle: Tagesanzeiger

Es wird weiterhin nachweislich falsch von der Holocaustleugnung Ahmadinedschads berichtet und der angeblichen atomaren Bedrohung durch den Iran. Alles während sich ein atombewehrter, von Fanatikern regierter, jüdischer Gottesstaat, mit international geächteten Riester geförderten Waffen und Terror, in widerrechtlich besetzten Gebieten wiederholten Menschen- und Völkerrechtsverletzungen schuldig macht!

Die Belagerung des Gazastreifens mit Hilfe des Verbündeten Ägyptens ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit! Es trifft vor den Augen der Welt, hauptsächlich Kinder und Jugendliche, die Zivilbevölkerung, es verstösst gegen jedes Völkerrecht! Dieses wurde im Falle Sarajevos vor dem internationalen Gerichtshof geahndet! Israel beteildigt sich zwar scheinheilig an UN-Untersuchungen zu den Angriffen auf die Hilfsflottille, unterbindet aber Aussagen der an den Operationen beteiligten Soldaten. All das mit Deckung einer obamischen USA.

Zu Guttenberg will unter dem Deckmantel von Sparmaßnahmen die Wehrpflicht abschaffen, um eine Berufsarmee und private Sicherheitsfirmen, die Verfassung verachtende Drecksarbeit in Kriegseinsätzen machen zu lassen. Er will die Zivilgesellschft und ihre Kontrollmechanismen in der ‚Verteidigungsarmee‘ Deutschlands abschaffen. Er will die Bundeswehr abschaffen!

Man braucht Krieg um die kriminellen Manipulationen westlicher Notenbanken zu kaschieren. Milliardäre spenden Teile ihres Vermögens, welches sie durch Monopole, die Unterbindung eines freien Marktes, den faktischen Kapitalsozialismus, auf dem Rücken entrechteter Arbeiterheere,  umwelt- und gesellschaftszerstörerisch ergaunert haben. Sie machen sich in Wirklichkeit der unterlassenen Hilfeleistung schuldig und werden öffentlich dafür gefeiert.

Es werden konsequent klimapolitische Maßnahmen und eine Umsteuerung in der Energiepolitik durch unter Lobbyisteneinfluss stehende Regierungen vereitelt, alles während sich eine Naturkatastrophe nach der anderen aneinander reiht. In Pakistan sind infolge der Überschwemmungen ZWANZIG MILLIONEN Menschen obdachlos, Deutschland spendet ganze fünfzehn Millionen Euronen!

Die U-Bootgeschenke der Dolphin-Klasse an Pakistan und Israel belaufen sich auf mindestens 1,5 Milliarden! In China fordern Schlammlavienen und Flutwellen Tausende Tote. HAITI? Russland brennt, in Moskau sterben Tausende Alte und Kranke vorzeitig am Smog. Uns droht eine weitere atomare Katastrophe mit der dazugehörigen Desinformation: „Keine akute Gefahr!“ In Deutschland versuchen Atommafia und Strommonopolisten ohne Endlager, die uns nachweislich betrügen, die Bundesregierung zu weiterer Laufzeitverlängerung zu erpressen…

Das alles ohne verhaftet zu werden!

Djdeutschland