Irritation und Verwirrung

Autor-Archiv

Transhumanist

Transhumanismus (von lateinisch trans, jenseits, über, hinaus‘ und humanus ‚menschlich‘) ist eine philosophische Denkrichtung, die die Grenzen menschlicher Möglichkeiten, sei es intellektuell, physisch oder psychisch, durch den Einsatz technologischer Verfahren erweitern will.

Die Verschmelzung unserer physischen, digitalen und biologischen Identitäten werden die neuen Technologien auch in den bisher privaten Raum unseres Geistes eindringen lassen, unsere Gedanken lesen und unser Verhalten beeinflussen.

Bereits 2020/21 beruhe ein Großteil der COVID-19-Pandemiebekämpfung auf Technologien der Vierten Industriellen Revolution, etwa die genetische Sequenzierung, die Biotechnologie zur Impfstoffentwicklung (mRNA- und Vektorplattformen) oder die Apps und Software zur Kontaktverfolgung (Massenüberwachung).

Claus Schwab geschäftsführender Vorsitzender des Weltwirtschaftsforums und anderer Stiftungen (The Great Rest) prognostiziert, dass bis 2025 implantierbare Handys auf den Markt kommen, synthetische Organe, wie Lebern, im 3D-Druck produziert und transplantiert werden und die ersten Konzerne durch Künstliche Intelligenz geführt werden.


Wenn stets das Volk zu Schutz und Trutze

Heut war es hart. Heiß, Staub, alle gestresst. An der Ahr wo die Straße neu aufgebaut wird haben sie ein voll besetztes Auto gefunden. Schlimm. Aber gerade deswegen weiter immer weiter. Wenn es den Einwohnern nicht so dreckig ginge, würde man seinen Krempel packen.

Was da für ein Geschwurbel im Fernsehen und von Lauterbachern, und dergleichen zu lesen ist, zieht einem den helfenden Zahn. Geht schon wieder los mit rechts, links, vor, zurück. Das macht keinen Spaß und bringt kein Glück. Nicht soviel reden, einfach machen.

Hier hilft der Querschnitt der Gesellschaft. Punkt. Die Leute hier haben andere Sorgen. Der Apparat lenkt von seinem Unvermögen ab.


Ihr seid eine Schande für Deutschland

Ihr kniet nieder als eine deutsche Nationalmannschaft vor einem Million Publikum im Wembley Stadion wegen eines drogensüchtigen Arschlochs, der einer Schwangeren bei einem Raubüberfall seine Pistole auf den Bauch drückte. Obwohl Ihr wissen solltet, daß laut FBI Zahlen mehrere hundert mal mehr Schwarze pro Jahr von Schwarzen in den USA erschossen werden. Ihr tragt eine bunte Schwulenarmbinde um Euch einem Gegner als moralisch überlegen zu zeigen, anstatt eines Trauerflors, obwohl nur wenige Tage zuvor ein abgelehnter Asylbewerber, Frauenfeind und Rassist auf offener Straße in Würzburg Allahu Akbar rufend drei Frauen abschlachtet, sogar auf ein Kind einsticht und viele schwer verletzt! Alles während der Enthüllungsjournalist Julien Assange, der Verbrechen gegen die Menschlichkeit enthüllte und im elften Jahr in England in Isolationshaft gefoltert wird, seinen Fünfzigsten Geburtstag feiert.

Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft. Ich schäme mich für Euch, Ihr seit die Huren des Zeitgeists.

Djdeutschland


Wann?

Wann hört man endlich auf Symptome zu beweinen, anstatt Fluchtursachen zu bekämpfen und mit dem Geld was die Flüchtlinge uns hier kosten hundert mal mehr in den Herkunftsländern zu erreichen?

Wann hört man endlich auf dieses verlogene Rettungsspiel zu spielen, daß Menschen dazu zwingt sich für viel Geld in eine künstliche Seenot zu bringen, nur um sich dann als Retter der Welt aufzuspielen und hunderttausende homophobe, kulturfremde Frauen- und Demokratiefeinde ins Land zu holen, die unsere Werte, unsere Art zu leben und unser Recht ablehnen, uns misshandeln, betrügen, vergewaltigen und ermorden?

Wann kümmert man sich endlich um die Not in der eigenen Bevölkerung, anstatt Milliarden an andere Länder zu verteilen?

Wann begreifen wir, daß die Integration bestimmter Volksgruppen gescheitert ist?

Wann verpflichtet man die reichen Golfstaaten und 57 islamische Staaten sich endlich selbst um ihre Glaubensbrüder und Schwestern zu kümmern?

Wann hört man endlich auf Waffen an kriegführende Staaten zu liefern?

Wann hört man auf andere Länder auszubeuten und mit der falschen Wirtschaftspolitik wirtschaftlich zu vernichten?

Wann hören wir auf uns überall auf der Welt militärisch einzumischen und unsere Söhne und Töchter in fernen Kriegen zu opfern?

Wann schmeisst man endlich die hunderten Gefährder raus, die uns ablehnen, bekämpfen, misshandeln und bedrohen und polizeiliche Kräfte sinnlos binden?

Wann führt man die Parität bei der Flüchtlingsaufnahme ein, anstatt ausschließlich massenhaft junger der europäischen Kultur ferner Männer ins Land zu schaufeln?

Wann fängt man an in dem 30.370.000 km² großen, überreichen Kontinent Afrika etwas zum Guten zu bewegen, ihn zu bilden, ihn zu befähigen eigenständig und eigenverantwortlich zu leben, anstatt massenhaft kulturfremde und ungebildete Menschen nach Europa zu schleppen?

Wann kommt der radikale Schwenk in der Kommunikation? Wann sagen wir den Wohlstandsmigranten, daß sie sich gar nicht erst auf den Weg zu machen brauchen. Und auch die Flüchtlinge, die sich in Sicherheit bringen wollen, können das nicht länger in Europa tun, sondern in den sicheren Nachbarstaaten, ganz so, wie es völkerrechtlich festgelegt ist!

Wann gilt endlich das Prinzip, dass sichere Anrainerstaaten Schutz bieten sollen? Es muss aus zwei Gründen zwingend gelten: Zum einen kommen die Flüchtlinge in das sichere Nachbarland am einfachsten hinein, ohne sich unnötig in Gefahr zu bringen. Und wenn wieder Frieden in ihrer Heimat herrscht, können die Flüchtlinge auch sehr einfach wieder zurück und beim Wiederaufbau helfen.

Wann hören wir auf Menschen und ihre Kinder die heute leben, für Verbrechen, die in der Vergangenheit begangen wurden, verantwortlich zu machen?

Wann verpflichten wir uns und alle die auf dieser Welt leben, eigenverantwortlich diese Welt zu gestalten und zu retten?

Wann hören wir auf uns von Leuten als Rassisten beschimpfen zu lassen, die der Unfreiheit, der Ungleichheit und dem Rassismuss ihrer Herkunftsländer entflohen sind und denen wir helfen?

Wann hören wir auf Parteien zu wählen, die uns abkassieren uns beschimpfen und gegen die Interessen unseres Landes handeln?

Wann hören wir damit auf einer Religion zu erlauben hier Forderungen zu stellen, die diese Religion weltweit nicht bietet?

Wann hören wir endlich auf massenhaft und unkontrolliert junge Migranten aufzunehmen, die gar kein Recht auf Asyl haben und unserer Gesellschaft schweren Schaden zufügen?

Wann fangen wir an Probleme dort zu lösen wo sie bestehen, anstatt sie nach Europa zu importieren?

Djdeutschland


Die Argumentation

Die Argumentation, dass Nationen und Grenzen nur Konstrukte seien, ist im Grunde naturalistisch. Denn von Natur aus gibt es sowas ja nicht, also sind das bloß menschliche Hirngespinste. Stimmt! Kein Einspruch! Aber argumentieren wir ebenso naturalistisch dagegen: Welche Rotte verteidigt nicht ihr Revier? Welches Rudel heißt einen Eindringling im eigenen Territorium willkommen, ohne ihn gründlichst zu beschnuppern? Und welche Herde füttert bitte ein Fremdgnu durch ohne Gegenleistung?

Klar, man kann mit Konstrukten argumentieren, aber dann muss man sie auch zu Ende denken. Das fällt vielen sehr schwer, weil es irgendwann zu einer unangenehmen kognitiven Dissonanz führt. Also stoppt man lieber an einem bestimmten Punkt, und je lauter der sich aufdrängt, desto greller schmäht man den, der ihn als unausweichliche Konsequenz er eigenen Logik aufzeigt.

Das ist übrigens auch eine Erfahrung aus der jahrelangen Diskussion mit gewissen Gläubigen: Es könne ja nicht etwas ohne einen Konstrukteur entstanden sein, so wenig, wie sich aus verschrottenden Metallteilen eine richtig tickende Uhr bildet. Fragt man sie aber nach der Herkunft dieses ominösen Konstrukteurs, heißt es, er sei eben einfach da oder aus dem Nichts entstanden.

Marc Sieberg 


Franz Kafka

40 Jahre alt ist Franz Kafka geworden (1883-1924), er hatte keine eigenen Kinder. Eines Tages ging er durch den Berliner Park spazieren, als er ein kleines Mädchen traf, das weinte, weil sie ihre Lieblingspuppe verloren hatte. Sie und Kafka suchten die Puppe ohne Erfolg.Kafka hat ihr gesagt, sie solle ihn am nächsten Tag dort treffen, und sie würden wieder nach ihr suchen.

Am nächsten Tag, als sie die Puppe noch nicht gefunden hatten, gab Kafka dem Mädchen einen Brief von der Puppe, in dem sie sagte: “ Bitte weine nicht. Ich habe eine Reise gemacht, um die Welt zu sehen. Ich schreibe dir über meine Abenteuer.“ So begann eine Geschichte, die bis zum Ende von Kafka ’s Leben fortgesetzt wurde. Während ihrer Begegnung las Kafka die Briefe der Puppe, die sorgfältig geschrieben wurden, mit Abenteuern und Unterhaltungen, die das Mädchen bezaubernd fand.

Schließlich brachte Kafka ihr die Puppe zurück (kaufte eine), die nach Berlin zurückgekehrt war. „Sieht nicht aus wie meine Puppe“, sagte das Mädchen. Kafka gab ihr einen weiteren Brief, in dem die Puppe schrieb: „Meine Reisen haben mich verändert.“ das kleine Mädchen umarmte glücklich die neue Puppe und nahm sie mit nach Hause. Ein Jahr später starb Kafka. Viele Jahre später fand das erwachsene Mädchen einen Brief in der Puppe. In dem kleinen Brief von Kafka stand: „Alles, was du liebst, wird wahrscheinlich verloren gehen, aber am Ende wird die Liebe anders zurückkehren.“ (Netzfund)


Wishful Thinking

Ich möchte mal gerne etwas loswerden. Bitte hört auf den Begriff Querdenker zu missbrauchen. Bitte hört auf diesen Begriff fälschlich zu instrumentalisieren. Als Kreatologe und Experte für Ideen- und Lösungsfindungsmethoden und Krativtechniken, fühle ich mich verpflichtet diesen Begriff zu verteidigen. Dies ist kein politisches Statement, nur um das mal direkt klarzustellen. Quer zu denken hat bahnbrechende Innovationen hervor gebracht. Wissenschaftler, Techniker, Denker, Ingenieure, Forscher, Abenteurer haben durch unendliche Versuche, Experimente, Unternehmungen, Untersuchungen, Probieren, Machen, Ausprobieren, Schemaverletzungen, anders denken und über den Tellerrand schauen, unendlich viele Lösungen und Ideen entwickelt. Dabei sind diese Menschen tausende Male gescheitert, haben dazu gelernt, sind wieder gescheitert, haben weiter gemacht, sind an ihre absoluten körperlichen und seelischen Grenzen gekommen und am Ende kamen große Dinge dabei heraus. Sie haben nicht blind irgendwelche Beiträge verbreitet, sie haben sich nicht als allwissende Eliteeinheit gesehen, die als Einzige irgendetwas durchblicken, sie haben nicht aus interlektuellem Hochmut andere als Schlafschafe bezeichnet, sie haben sich nicht über Versprecher lustig gemacht, sie haben sich nicht lustige Propagandanamen für Politiker ausgedacht und auf niveaulose Weise alles kommentiert was irgendwie gegen ihre Meinung war. Nein sie haben nach Lösungen gesucht, sich dabei immer wieder selber kritisch hinterfragt. Das ist wahre Stärke. Meist sogar im Verborgenen. Lösungsorientiert. Kreativ. Wenn man an einer Idee arbeitet und in eine geistige Sackgasse gerät, dann muss man halt umdenken, querdenken, anders denken. Dann kommt man zu einem Ziel. Nicht laut alles niederbrüllen was einem nicht passt. Nicht alles und jeden für dumm und unwissend zu bezeichnen, nur weil der eigene Narzissmus es nicht zulässt. Macht was ihr wollt, denkt was ihr wollt, aber bitte missbraucht und zweckentfremdet nicht den Begriff „Querdenker

Christian T. Beifuss


Toleranz

Toleranz bedeutet immer auch die Regulierung eines Unbehagens, kann eine Form von Feigheit sein und ist laut Aristoteles, die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft. Das die Uefa die Illumination des Münchener Stadions in Regenbogenfarben zum Spiel gegen Ungarn ablehnt ist verständlich, denn die UEFA ist aufgrund ihrer Statuten eine politisch und religiös neutrale Organisation. Angesichts des politischen Kontextes dieser speziellen Anfrage – eine Botschaft, die auf eine Entscheidung des ungarischen Parlaments abzielt – muss die UEFA diese Anfrage ablehnen. Homophobie ist eine Phobie, eine starke Abneigung gegen Homosexualität, auch das, wenn auch vielleicht für manchen unverständlich, muss toleriert werden! Wenn jetzt Menschen etwas dagegen haben das Homosexualität per medialer Kampagne zur Norm in ihrer Gesellschaft erhoben werden soll, so müssen wir auch dieses tolerieren. Das an der Heteronorm etwas dran ist, wird einem klar, wenn man sieht, wie viele homosexuelle Paare heute heteronom, verheiratet, geradezu normopathisch als Vater, Mutter und Kind zusammen leben wollen.

Djdeutschland


Die Maßnahmen

Polemik

erich-fried-106~_v-HintergrundL

Die Faulen werden geschlachtet, die Welt wird fleißig. Die Häßlichen werden geschlachtet, die Welt wird schön. Die Narren werden geschlachtet, die Welt wird weise. Die Kranken werden geschlachtet, die Welt wird gesund. Die Alten werden geschlachtet, die Welt wird jung. Die Traurigen werden geschlachtet, die Welt wird lustig. Die Feinde werden geschlachtet, die Welt wird freundlich. Die Bösen werden geschlachtet, die Welt wird gut.

Erich Fried

                                                                                                                                                         

Ursprünglichen Post anzeigen


Fahrrad ist der langsame Tod des Planeten

Der CEO der Euro-Exim Bank Ltd. hat die Ökonomen zum Nachdenken gebracht, als er sagte: Ein Radfahrer ist eine Katastrophe für die Wirtschaft des Landes: Er kauft keine Autos und leiht sich kein Geld, um eines zu kaufen. Er zahlt keine Versicherungspolicen. Kauft keinen Treibstoff, bezahlt nicht, um das Auto der notwendigen Wartung und Reparatur zu unterziehen. Er benutzt keine kostenpflichtigen Parkplätze. Es verursacht keine schweren Unfälle. Keine mehrspurigen Autobahnen erforderlich. Es wird nicht fett. Gesunde Menschen sind weder notwendig noch nützlich für die Wirtschaft. Sie kaufen keine Medikamente. Sie gehen weder in Krankenhäuser noch zu Ärzten. Sie fügen dem BIP des Landes nichts hinzu – Im Gegenteil, jede neue McDonald-Verkaufsstelle schafft mindestens 30 Arbeitsplätze, für 10 Kardiologen, 10 Zahnärzte, 10 Diätologen und Ernährungswissenschaftler, und natürlich auch für die Leute, die im Geschäft arbeiten. Wähle vorsichtig: Fahrradfahrer oder Mc Donald? Es lohnt sich darüber nachzudenken.

PS: Laufen ist noch schlimmer. Fußgänger kaufen nicht mal ein Fahrrad. (via: Die Geschichte wiederholt sich. Willst du wirklich zusehn?)


Handpuppen der Globalisten

„Handpuppen der Globalisten“, ist zwar treffend, aber man darf es nicht sagen, es ist zutiefst rechts und antisemitisch. (Abseits davon wird er in öffentlichen und soziologischen Debatten dazu benutzt, um Grundannahmen der marktliberalen Globalisierung als „neoliberal“ zu kritisieren. „Globalismus“ erscheint in diesem Sprachgebrauch als polemisches Synonym für eine Ideologie des globalisierten Marktradikalismus.)


Ein System faschistischer Diktatur

Es ist ein Skandal, daß der Internetmonopolist FACEBOOK, der hier noch nicht einmal Steuern zahlt, die Macht hat einen Menschen des öffentlichen Interesses sperren ja auslöschen zu können, ein Mensch der 80 Millionen Abonnenten hat und von über 70 Million Menschen demokratisch gewählt wurde. FACEBOOK behauptet diese Entscheidung sei von einem unabhängigen‘ Gremium von Fachleuten, von Facebook bezahlt, getroffen worden, das weder demokratisch legitimiert, noch einer rechtsstaatlichen Aufsicht unterliegt! Wir brauchen keine neoautoritäre Observanz und kein politmoralisches Gouvernantentum, wir können selbst entscheiden was wir lesen, glauben, oder denken wollen, Zensur ist ein System der faschistoiden Diktatur!

Djdeutschland


Anhörung zum Thema Datensicherheit im Bundestag im April 2021

Der Vortrag wurde im größten Anhörungssaal des Deutschen Bundestages abgehalten. Organisiert wurde das Event von der Menschenrechtsorganisation des Deutschen Bundestages. Andreas Wiebe, Swisscows/Teleguard war der einzige Sprecher. Seine Rede wurde auf 20 Min. beschränkt. Mit der kurzen Anmoderation des Hauptverantwortlichen und anschließender Diskussion sowie Fragenstellung an A. Wiebe dauerte es 2,5 Stunden.

Zu der Gruppe im Saal, waren zusätzlich 22 Nationen live zugeschaltet. Als IT-Experte referierte Hr. Wiebe zum Thema „Können denn Tech-Giganten wie Google und Facebook Demokratien ruinieren?“. Von Hr. Wiebe wurden erstaunliche Fakten präsentiert. Hier paar Beispiel. Im Schnitt hat Google von jedem Nutzer der seit Beginn dabei war (ca. 20 Jahre) 3,0 -3,2 Millionen DIN A4 Seiten an Informationen gesammelt.Google beschäftigt 10.000 (!) Mitarbeiter die vielfach live und direkt die Suchergebnisse von Google manipulieren, Facebook manipulierte gezielt deutsche Nutzer während der Flüchtlingskrise 2015, um die Menschen, Deutsche gegen Deutsche, gegenseitig aufzuhetzen.

In jedem demokratischen Land gibt es vor den Wahlen im Schnitt ca. 20% unentschlossene Wähler. Mit buchstäblich ein paar Klicks, ist Google in der Lage 80% dieser Menschen in die eine oder andere Richtung zu lenken.Die Reaktionen im Saal waren erstaunlich. Kameraleute schüttelten teilweise mit den Köpfen, weil sie solche Dinge vermutlich zum ersten Mal gehört haben. Sehr viele haben sich anschließend bei Hr. Wiebe bedankt. Der Organisator, Hr. Braun meinte zu A. Wiebe, „Das Thema ist so wichtig, dass wir es vertiefen müssen und sie nochmals einladen möchten“ Das sind nur paar Informationen, Rest folgt in einem Interview

Uwe Michael Neumann


Welche Diebe mich bestehlen, welche Mörder mir befehlen

Lieber Nichtwähler, vielleicht glaubst Du, wenn Wahlen etwas bringen würden, dann wären sie verboten. Vielleicht hast Du den Eindruck alle Parteien sind gleich und können gegen das Weltwirtschaftsforum und die Lobby sowieso nichts ausrichten. In Thüringen haben wir gesehen, daß ein demokratische Wahl sogar rückgängig gemacht und eine versprochene Neuwahl verhindert werden kann! Doch Du musst wissen, wenn du nicht wählen gehst, dann manifestierst Du die herrschenden Verhältnisse, den Status Quo, schlimmer noch, Du schenkst deine Wahlkampfkostenerstattung her, denn die bekommen sie sowieso!

Der Nichtwähler ist es diesmal mehr denn je der entscheidet! Wir sind eine parlamentarische, representative Demokratie, wir können das ganze Parlament mit Parteilosen vollwählen! Du kannst taktisch wählen, die Opposition, die Linke, die Nichtwählerpartei, die Tierschutzpartei, Sonstige, oder sogar die AFD wählen, sie werden nichts durchstimmen, aber können Opposition machen, sich zu Wort melden und nur sie bekommen deine Wahlkampfkostenerstattung für ihre politische Arbeit.

Es ist diesmal vielleicht die letzte Möglichkeit, ohne Bürgerkrieg und Terror das Blatt zu wenden! Weil wer in der Demokratie schläft wacht in der Diktatur auf. Es wird Zeit der Nomenklatura einen Dämpfer zu verpassen. Denn Demokratie ist: wenn alles so läuft wie Du es willst.

Djdeutschland


Darum bin ich auch gerne lieber mit mir alleine

Mich kotzt unser gesellschaftliches Leben mittlerweile richtig an. Und das betrifft nicht nur diese jetzige Situation mit Covid. Das ist gerade überall so, sobald zwei Meinungen aufeinander treffen, geht’s ab. Ob im Beruf, im Privaten oder beim Hobby, schaut und hört mal genau hin. Fussball, Motorradfahren, Radfahren, egal welcher Bereich. Da geht’s ganz schnell los mit Beleidigungen. Aber natürlich hauptsächlich nur im Internet. Da sind viele stark.

Wir entfernen uns voneinander. Wir geben einander nicht mehr die Hand. Wir umarmen uns nicht mehr. Wir nehmen nicht nur räumlichen Abstand, sondern entfernen uns auch emotional von unseren Mitmenschen. Es gibt „Covidioten“ und „Schlafschafe“. „Coronaleugner“ und „Systemlinge“. „Impfgegner“ und „Impfbefürworter“. Jeder hat seine ganz eigene Überzeugung. Und jeder andere, der sie nicht teilt, ist ein Idiot. Ein Trottel. Ein Verantwortungsloser. Jemand, der nicht aufwachen will.

Wisst ihr, was die Ironie daran ist? Die Spaltung, die dabei entsteht, ist gefährlicher als jede Krankheit es sein könnte. Wo es keinen Austausch und keine faire Diskussion mehr gibt, gibt es nur noch Schubladendenken. Und da, wo es nur noch Schubladendenken gibt, gibt es keinen Platz mehr für Kompromisse, einen respektvollen Austausch oder irgendeine Form eines Miteinanders. Hinter jeder Ideologie stehen Gründe. Und vielleicht sollten wir versuchen, die Gründe eines Menschen zu verstehen, bevor wir über ihn urteilen. Denn wie heißt es so schön: Urteile über niemanden, ehe du nicht ein paar Meilen in seinen Schuhen gelaufen bist.

Lasst uns doch daran denken, bevor wir das nächste Mal jemanden als Idioten beschimpfen. Nein, wir müssen nicht immer einer Meinung sein. Das heißt aber nicht, dass wir keine Freunde sein können. Wenn du derselben Meinung bist, dann kopiere und teile diesen Beitrag bitte und trage dazu bei, unsere Gesellschaft wieder ein wenig näher zusammenzurücken. Woran auch immer du glaubst: Solange wir einander respektvoll begegnen und darüber reden können, können wir auch Freunde sein.

Netzfund

331 Kommentar


Deutschland auch Du

Deutschland heute hat das Zeug zur Einigungsrolle in Europa und in der Welt, nicht weil wir alles besser können, sondern weil wir wissen, wie man es schlechter machen kann! Weil wir uns so glücklich friedlich und schnell einer Mauer inmitten zweier Blöcke in EINIGKEIT und FREIHEIT entledigt haben und weil wir wissen, wie wichtig RECHT ist und weil wir wissen, daß FREIHEIT immer auch eine Plage ist.

Oder frei nach Bernd Rössner: Deutschland auch Du: Deutschland hat seine Schuld zu haben : auch Du! Deutschland Heute hat die konditionierte psychologische Kriegführung als eine Art Massenpsychose: Jeder hat seine Schuld zu tragen und jeder Deutsche selbst wird gejagt sich schuldig zu bekennen: auch Du.

Djdeutschland


Führers Geburtstag

Polemik

Heute vor 132 Jahren

wurde am 20. April 1889 in Braunau am Inn, Österreich-Ungarn,
der ‚Führer‘ geboren. Der Mann, der wie kein Anderer den Lauf der Welt,
das Schicksal von Millionen von Menschen beeinflusst hat.

Sieht man heute die vonAdolf Hitlerangefertigten Bilder,
ist man geneigt sich zu fragen, was wohl gewesen wäre,
hätte er sich damals an der Kunstakademie zum Probezeichnen qualifizieren können.

Mitten im Zweiten Weltkrieg verglich der englische Historiker
Edward Hallett „Ted“ Carr
einmal Hitler mit Napoleon und nannte – nicht ohne Respekt – beide
gigantische Zerstörer von Altwelten, die dem Aufbau des Neuen im Wege
standen. Wer 1945 in den Trümmern Berlins und Tokios lebte, dem fiel es
schwer vorauszusehen, wie es 20 oder gar 60 Jahre später aussehen würde.

Fehlt denen, die die gegenwärtige planmäßige Zerstörung traditionsreicher,
bis gestern noch erfolgreicher Unternehmen beklagen, die Phantasie, sich die
dafür in Aussicht gestellte Zukunft vorzustellen? Ist…

Ursprünglichen Post anzeigen 67 weitere Wörter


Divide et impera

Wenn man sich staatskritisch äußert, ist man sehr schnell entweder in einer links- oder einer rechtsextremen Ecke. Das ist ein alter Hut, es handelt sich um einen einfachen Mechanismus, wie Machterhaltung funktioniert, der (nachweislich) zurück auf die Antike geht: divide et impera (teile und herrsche).

Linke wie Rechte sollten sich deshalb darüber im Klaren werden (wenn sie es nicht schon sind), auf was es Ihnen eigentlich ankommt, was ihnen prinzipiell wichtig ist und ob sie diese Machterhaltungsmechanismen unterstützen wollen. Meines Erachtens gibt es zwei grundsätzliche Herangehensweisen. Entweder man identifiziert als Hauptproblem den exorbitanten Reichtum und dessen Einfluss auf gesellschaftliche Prozesse (eigentlich eine originär linke Auffassung, Stichwort Akkumulation des Kapitals) oder man sieht dieses Problem nicht. Wer dieses Problem nicht sieht: geschenkt, den spreche ich hier nicht an.

Alle anderen könnten überlegen, ob sie sich von ihrem Primärziel möglicherweise nicht ziemlich weit entfernen, wenn sie nicht etwas „gnädiger“ mit der „Gegenseite“ umgehen. Ist es für linke Intellektuelle etwa herabwürdigend, wenn sie die Sorgen und Ängste von Bürgern etwas ernster nehmen, die sich mangels nicht vorhandener (oder lächerlich vereinfachter „Faktencheck“-) Argumentationen eigene Erklärungsmuster suchen?

Vielleicht müsste man berücksichtigen, dass nicht nur ein wenig geschulter politisch linker Horizont (warum muss das überhaupt ein linker sein?) vorhanden sein könnte, sondern viele Menschen schlicht und einfach keine Zeit haben, sich intensiv mit Politikwissenschaft auseinander zu setzen. Oder anders herum: Müssen Rechte andere Menschen mit Vorstellungen, die sie nicht nachvollziehen können, als links- oder grünversifft bezeichnen?

Wer da mitspielt, spielt in meinen Augen das Spiel der extrem Reichen, denen es einfach nur um Machterhalt geht, alles andere ist von niederer Priorität (das liegt einfach in der Natur der Sache, wer von ihnen da nicht mitspielt, wird sich wohl nicht lange „oben“ halten). Ihnen ist es völig egal, welche Anschauungen wir haben, diese werden vom ihnen einfach nur für ihre Interessen benutzt.

Wenn man dieses Prinzip einmal verstanden hat, dann relativiert sich vieles. Entschuldigung, wenn das wie eine Anmaßung klingt. Es ist keinesfalls als „meine absolute Wahrheit“ zu verstehen. Aber es ist das, wie ich die Welt als wahrscheinlichstes Szenario interpretiere. Es kann natürlich auch alles ganz anders sein, z.B. Gustav Schwab will nur das Beste für uns alle (sorry, kleiner Gag).

P.S: ich habe hier Rings und Lechts absichtlich vereinfacht und polarisiert dargestellt (was es in der Realität natürlich nicht ist), um zu verdeutlichen, da es in meinen Augen nicht Kern ist, auf welcher Seite man steht. Entscheidend ist in meinen Augen, wie man sich in einer entscheidenden Situation verhält, aber das ist ein ganz anderes Thema.)

Falk Atmanspacher


Bild

So lieb und teuer ist mir das Osterfeuer

Die Hitze des Feuers auf der Haut spüren, die alten Freunde treffen.


Polit Gouvernatentum

Das unsolidarische Verhalten gewisser linker Querulanten und obrigkeitshöriger Mitläufer auf dem KIEZ, das polit Gouvernantentum, die Hetze gegen den Betreiber des Docks und der Großen Freiheit 36 ist ekelhaft und peinlich! Nicht jeder der kritisch denkt und mit einer Wandzeitung zu Kunst, Diskussion, Aufklärung und Austausch aufruft, ist ein Verschwörungstheoretiker, oder ein Rechter. Ihr kotzt mich an!

Djdeutschland


Bild

Skurrile Minderheiten


Eine Zensur findet nicht statt

Wenn man aufpassen muss was man postet, was man sagt und schreibt, aus Angst sanktioniert und delegitimiert zu werden. Wenn das Grundversprechen der Aufklärung auf uneingeschränkte Selbstbestimmung in Gefahr ist und von Internetmonopolisten ausradiert werden kann, dann ist ein nicht hinzunehmendes Maß der Unterdrückung erreicht und wir müssen uns wehren. Unsere Volksvertreter haben das erste Zensurgesetz seit den Nazis erschaffen! Zensur findet statt!

Djdeutschland


Corona Days

Alle sind völlig durch geknallt, die Polizei geht einen Behinderten an, verkloppt Leute die von einer Linksfaschistin der ANTIFA tätlich angegriffen werden, die AFD gilt als rückständig, weil sie dagegen ist folgenden Generationen keine niemals zurückzahlbaren Billionenschulden zu hinterlassen und sie will Europa nicht massenhafter, kulturfremder Einwanderung überlassen. Ein Alleinstellungsmerkmal! In den Krankenhäusern intubieren laut RKI überwiegend Migranten. (Patienten mit Kommunikation’s Blockade) Ein Tabu Thema. Nein ich bin kein Nazi!

Es tobt ein Kulturkampf, Facebook nennt ZENSUR jetzt: Community vor Spam zu schützen, alle sehen überall Nazis und Rassisten. Wir sollen jetzt Gendern, in jedem TATORT muss eine Transe und eine Schwuchtel mit Migartionshintergrund mitspielen. Keine Werbung ohne schwarze Testimoniel, man will uns daran gewöhnen. Wer alle Farben durcheinander mischt bekommt braun, Europa wird braun.

Söder will Kanzler werden, Laschet, Volksverachter Habeck und Baerbock auch. Kobold, wo kommt das eigentlich her? Wir wollen Frau Dr. rer. pol. Sahra Wagenknecht, mit der Gesamtbewertung magna cum laude ! Im Oktober 2013 veröffentlichte der Campus-Verlag ihre Doktorarbeit über das Verhältnis von Einkommen und Rücklagen. Ich warte auf den Impftermin, am liebsten SputnikV. Der Inzidenzwert für Korruption im Bundestag liegt weit über tausend. Bin fett geworden, typisch Krise, ziehe in Erwägung eine Gibson zu kaufen.

Djdeutschland


Die verlorene Ehre der Eva Blum

Polemik

Eva Hermann

Das Buch ‚Das Eva Prinzip‘ Für Eine Neue Weiblichkeit, hatte ich mir damals nur gekauft, weil die Reaktionen darauf in der Presse und im Besonderen bei Frauen so heftig waren. Da mußte jemand in’s Schwarze getroffen haben. Allein schon der Kauf in Begleitung meines Kollegen ‚Tarkan‘ (Deutsch Leistungskurs) hatte Züge eines Spießrutenlaufs, wir wurden belächelt und bewundert zugleich. Es war ein Hochgenuss.Der türkischstämmige Tarkan lobte meinen Mut und zeigte sich von meiner Kaufentscheidung beeindruckt.

Die Frauen in meinem Umfeld begrüßte ich von nun an mit: „Hast Du schon das Buch von Eva Herman gelesen!?“ Mir schlug ein unglaublicher Hass entgegen, als hätte ich eine frauenfeindliche Äußerung gemacht. Ich beschloss das Buch doch zu lesen. Und stellte fest, daß so gut wie nichts von dem, über das sich die Klassefrauen so aufregten, in diesem Buch stand. Äußerungen zur vaterlosen Gesellschaft, der feminisierten Erziehung und der damit verbundenen Problematik in der…

Ursprünglichen Post anzeigen 526 weitere Wörter