Irritation und Verwirrung

Beiträge mit Schlagwort “Wolfgang Wipperman

Die verlorene Ehre der Eva Blum

Eva Hermann

Das Buch ‚Das Eva Prinzip‘ Für Eine Neue Weiblichkeit, hatte ich mir damals nur gekauft, weil die Reaktionen darauf in der Presse und im Besonderen bei Frauen so heftig waren. Hatte da jemand ins Schwarze getroffen? Allein schon der Kauf in Begleitung meines Kollegen ‚Tarkan‘ (Deutsch Leistungskurs) hatte Züge eines Spießrutenlaufs, wir wurden belächelt und bewundert zugleich. Es war ein Hochgenuss.Der türkischstämmige Tarkan lobte meinen Mut und zeigte sich von meiner Kaufentscheidung beeindruckt.

Die Frauen in meinem Umfeld begrüßte ich von nun an mit: „Hast Du schon das Buch von Eva Herman gelesen!?“ Mir schlug ein unglaublicher Hass entgegen, als hätte ich eine frauenverachtende Äußerung gemacht. Ich beschloss das Buch doch zu lesen. Und stellte fest, daß so gut wie nichts von dem, über das sich die Klassefrauen so aufregten, in diesem Buch stand. Äußerungen zur vaterlosen Gesellschaft, der feminisierten Erziehung und der damit verbundenen Problematik in der Entwicklung von Jungen überzeugten mich sogar. Von nun an gehörte es zu einer meiner Lieblingsdisziplinen, mit dem ‚Eva Prinzip‘ an Frauen heranzutreten.

Dann plötzlich, alle Presseberichte einhellig: Eva Herman lobt die Familienpolitik des Nationalsozialismus!Das konnte nicht sein! Ich war mittlerweile Experte. Gerade im Kapitel Vier, ‚Die bindungslose Gesellschaft-warum wir unseren Halt verlieren‘, schreibt sie etwas völlig Gegenteiliges. Sie verurteilt die nationalsozialistische Familienpolitik.

Zitat: „Was viele nicht wissen: Unsere distanzierte Haltung zu unseren Kindern steht auch in einem direkten Zusammenhang mit einem der dunkelsten Kapitel der deutschen Geschichte, dem dritten Reich. […] Es ging nicht nur darum, ‚dem Führer Kinder zu schenken‘, sondern die Kinder so früh wie möglich nach den Maßgaben des nationalsozialistischen Menschenbilds zu formen. […, es] wird schnell klar, dass der Hitler-Staat alles daransetzte, jeden gesellschaftlichen Bereich zu kontrollieren und jede private Nische zu vernichten, in der sich individuelle Lebensformen entwickeln konnten.“ Zitat Ende

Am Beispiel der Münchner Ärztin Johanna Haarer, einer Nationalsozialistin und Autorin „schauriger Erziehungsbücher“ beschreibt sie das Problem: „die emotionale Bindung der Eltern an ihre Kinder“.

Die neusten Angriffe beziehen sich auf Äußerungen, die Herman während der Präsentation ihres neuen Buches ‚Das Prinzip Arche Noah‘ gemacht hatte. Wer diese mp3-Datei 2007-09-20_pk_berlin_eva_herman.mp3 in ganzer Länge hört und mit dem in der Presse veröffentlichten Teil vergleicht, dem wird diese perfide und feinste Medienmanipulation ja Desinformation bewusst. Hier hat jemand professionell und wissentlich in krimineller Weise an genau der richtigen Stelle den Schnitt angesetzt. Die Aussage Hermans wurde ins Gegenteil verkehrt!

Dann der Scoop; das Tribunal! Eva Herman bei JBK um 22:45 im öffentlich rechtlichen ZDF! Als weitere Gäste: Senta Berger, eine sexuellenJungen-Fantasien vergangener Tage, Margarethe Schreinemakers, ebenfalls eine Fantasie vergangener Tage. Der Historiker Wolfgang Wippermann von der Berliner Universität der Künste, im Publikum. Außerdem eine lächerliche, männliche Schießbudenfigur die im Laufe der Sendung meiner Erinnerung nach nichts gesagt hat.Diese Sendung, das wurde auch mir erst am nächsten Tag klar. war nicht live, sie war nachmittags aufgezeichnet worden! Zum Zeitpunkt der Ausstrahlung waren die Schlagzeilen „Kerner schmeißt Eva Herman aus dem Studio“ längst im Druck.Den Mut, den diese sichtbar verletzte, sensible, empathische Eva Herman aufbrachte, sich in diese Sendung zu stellen, den wahren Kern ihrer Aussage zu klären, machte sie mir zum ersten Mal ähnlich sympathisch wie den seinerzeit auf Eier werfende Demonstranten losgehenden Helmut Kohl.Kerners Versuche, während der Sendung an Hand von Nazi Zitaten unter Ausnutzung des Historikers Wippermann aus seiner Kollegin einen Widerruf oder eine Entschuldigung herauszupressen, sie zu verunglimpfen, hätten einem Filbinger alle Ehre gemacht. Die Geburt der Lügenpresse. „Gleichgeschaltete Presse“ – laut Tarkan, der selbst einmal aus einer Unterrichtsstunde (Deutsch Leistungskurs) gewiesen wurde weil er als „Türkenjunge“ eine bestimmte Strophe des Deutschlandliedes gesungen hatte, ein Bergriff aus der Elektrik – in diesem Moment für mich mit Gutfried Kerners widerwärtigen Schauspiel fleischgeworden. Hintereinander geschaltete Glühbirnen.Kerner onanierte geradezu, flankiert von den geladenen Mitläufern. Wissend, dass Kommentare geschrieben, die Meinungen gemacht und die Einschaltquoten gesichert, Eva Hermann vernichtet ist.

Erinnerungen an den Abgeordneten Hohmann, dessen historische Vergleiche ihn in ähnliche Gefahr brachten, werden wach. Die Affaire Hohman wurde mittlerweile gerichtlich geklärt. Seine Existenz vernichtet. Bekam er am Ende doch Recht mit seiner Aussage:

„Die Gottlosen sind das Tätervolk“!

DJDEUTSCHLAND