Irritation und Verwirrung

Beiträge mit Schlagwort “Waffenschieber

Unsicherheitsarchitektur

dorothy-projects_0009d-grenade-xmas-declarations-suck-590x405Die Bombenleger und Waffenschieber haben eine Art wirtschaftliches Perpetuum Mobile erfunden, erst werden gute, willige Rebellen aufgerüstet und dann wieder weggebombt. Eine ausgeklügelte Unsicherheitsarchitektur, aus Lügen, Angst und Desinformation, die für eine immer währende Bedrohungslage sorgen. Was gestern noch Freund war, ist heute Bedroher unserer Freiheit und unseres Wohlstands. Einfacher noch und Friedensnobelpreis-verdächtig billig,  ist allerdings das maschinelle Töten durch Drohnen. Effektive Waffen die schlussendlich immer mehr Militante kreieren und man sieht es nicht. “Die Hässlichen werden geschlachtet, die Welt wird schön.” Am Ende steht immer ein zerstörtes, vermintes, verseuchtes Land im Chaos, Terroristen, Geberländer und die Sharia.

Djdeutschland

Advertisements

Die Montagskolumne #187 Klare Kante

Diesmal müssen wir klare Kante zeigen! Die Uhr zurückdrehen und sich religiösem Eifer beugen, geht nicht! Sogar manche Juden fragen sich, ob Deutschland noch das richtige Land für sie ist, wenn man es hier untersagt, Kinder, nur um des Glauben Willen, lebenslänglich zu bevormunden und zu verstümmeln. Auch Leuten, die sich auf Freiheiten in diesem Land berufen, die ihnen ihre Religion weltweit nicht zubilligt, die sich vielleicht schon morgen vom Schwulen, vom Nackten, oder von der Anwesenheit einer nicht verschleierten Frau beleidigt fühlen, müssen wir eine klare Absage erteilen – mit Glauben ist bei uns kein Staat zu machen!

Freiheit und Vielfalt sind das, wofür Deutschland in Europa, wie fast kein anderes Land heute steht. Noch lange nicht vollkommen, müssen Freiheit und Demokratie immer wieder erkämpft und gefunden werden. Wir sind beileibe nicht einer Meinung, aber wir sind in großer Überzahl einig über die Ordnung und über die Grundsätze, die uns auf diesem Weg leiten. Wenn ein Teil des ISLAM zu Europa gehört, dann müssen wir ihn davor beschschützen, von einer wüsten und lauten Minderheit in Sippenhaft genommen, der gleichen Intoleranz und Dummheit beschuldigt zu werden, wie diese angeblichen Prediger, die den Islam mit ihrem Aufruf zur Gewalt erst beleidigen!

Wir dürfen uns nicht in Aufruhr hetzen lassen, mit perfiden Kampagnen und Parolen von gottlosen Waffenschiebern, die bomben statt bilden und immer weiter mit Lügen Kriege anzetteln und heimlich führen. Ein weiteres Mal sei hier darauf hingewiesen: Nie waren wir uns in all unserer Verschiedenheit weltweit näher als heute, in der kollektiven Einsicht, daß wir mit Angst getäuscht werden sollen! Die ‚Pfaffen‘ sind unter den Täuschern die Schlimmsten.

Djdeutschland


Not Ready To Die

>>>Israel-Loves-Iran


Die Montagskolumne #166 Kriegsgeschrei

Die Worte, die US-Präsident George W. Bush unmittelbar nach dem 11. September 2001 wählte, um den beginnenden “Kampf gegen den Terror” zu rechtfertigen, waren nahezu deckungsgleich mit denen, die Hitler nach dem Reichstagsbrand für seinen Kampf, der Verfolgung und Vernichtung von Juden, Schwulen, Zeugen Jehovas, Kommunisten, Sozialdemokraten, Sinti und Roma und anderen vermeintlichen Feinden der Freiheit benutzte. Um sich gegen das Kriegsgeschrei einer überwältigenden Mehrheit zu stellen, bedarf es Mut. Die Beeinflussung der Massen ist heute weit subtiler. Es werden Reflexe bedient, es werden Bilder von Menschen in Bedrängnis gezeigt. Nur eines hat sich nie geändert, die Waffenschieber reiben sich immer die Hände.

Djdeutschland