Irritation und Verwirrung

Beiträge mit Schlagwort “Spitzenpolitiker

If I had a hammer


Captain Hammer

Manchmal frage ich mich, warum eigentlich nicht ich Spitzenpolitiker bin.

Ich würde mich nie im Leben ans Kreuz nageln lassen,
nur weil ich bei einer Landtagswahl 43% geholt habe.
Ich würde niemals ein vorsintflutliches Kohlekraftwerk bauen,
nur weil mich die Strommafia mit einer Milliardenklage überzieht,
ich würde wie Berlusconi die Gesetze ändern
und ineffiziente Stromproduktion verbieten.

Natürlich müsste bei mir ins Grundgesetz, daß wir nachfolgenden Generationen nicht ein jahrtausendelang strahlendes Erbe hinterlassen dürfen!

Ich würde mir von Niemanden ein Nazi- oder Antisemitismusproblem
ans Bein binden lassen, nur weil ich die Landnahme einer Steinzeitreligion
in Deutschland als unangemessen empfinde oder weil ich der Israelischen
Regierung Rassismus und Nazimethoden unterstelle,
nur weil ich in Deutschland ein Ausländerproblem, ein Integrationsproblem sehe.

Ich würde den Frauen sagen:

Ihr könnt nicht besser sein als Männer, ihr könnt nur besser sein als Frauen,
kümmert euch um unsere Kinder, um’s Wachstum, ich tu’s auch, wenn ihr mich lasst.
Ich könnte niemals einsehen, faulen Krediten, also Geld das gar nicht da ist,
gutes hinterher zu werfen.
Ich weiß, daß es nicht nachhaltig ist, Elektrogeräte billig zu verkaufen,
die mindestens drei Mal um die Erde geflogen wurden.

Ich würde nicht den Verfassungsschutz auf die Kinder hetzen,

weil sie Thor Steinar Klamotten tragen,
wütend sind und sie hypen,
ich würde an ihrer Stelle mir sicher keine Glatze schneiden lassen
aber ich würde Kopftuch tragen!
Ich würde jeden Schläger daran hindern die Freiheit Anderer, die freie Rede einzuschränken.
Ich würde auf Leute, die anderen das Haus anzünden, schiessen.

Ich würde dem Manager der deutschen Nationalmannschaft verbieten Reklame für Alkohol zu machen!

Ich würde Drogen legalisieren, nicht wegen des hohen Steueraufkommens
sondern um ihre Macht zu brechen.
Krieg wäre niemals ein Mittel meiner Politik!
Ich würde die ’süddeutsche Spielzeugindustrie‘ darauf verpflichten,
erheblich effizientere Antriebe zu bauen
und damit Arbeitsplätze und wirtschaftlichen Erfolg auf Jahre hin sichern.

Ich würde Arbeitslose in den leerstehenden Immobilien
für sich und Andere portable, dezentrale
Stromproduktionseinheiten bauen lassen.
Deren Verkauf und Verbreitung fördern.

Ich würde die Vierzig- bis Fünfzigjahrigen, die Mehrheit in diesem Land,
dazu auffordern, endlich zu agieren.

Ich würde mich dafür unbestechlich gut bezahlen lassen
und nach max. zwei Legeslaturperioden wieder geh’n.

Der Seehofer ist ein Spitzenpolitiker, bescheisst seine Frau,
lässt seine Geliebte sitzen und sagt, er sei ein Diener des Volkes.
„Das macht ihn besonders gefährlich!“
Schröder und Fischer waren viermal verheiratet,
viermal bis das der Tod uns scheidet, wie geht das?
Faule Kredite.
Die lügen ins Gesicht.

Djdeutschland


Like A Hill!

Felsen!

Ich hab‘ Dich früher immer im Supermarkt getroffen.
Und Du hast mit mir geredet. 
Du hast ein paar Kontakte für mich gemacht
und ihr habt mich unterstützt, mich sogar ins Rathaus eingeladen;
wo ich mich beschweren wollte,
weil Ihr als Fraktion im Alleingang,
und das war bisher ohne Beispiel in Deutschland,

das Wahlrecht, das wir beschlossen hatten,
wieder ändern wolltet. 
Gegen den Willen des Volkes!

Der Abgeordnete Hecht hat mir (im Rathaus) buchstäblich ins Gesicht gelogen,
oder war unter Fraktionszwang nicht seinem Gewissen verpflichtet.

Du warst verschwunden,
auch die anderen haben Dich nicht mehr zu Gesicht bekommen.
Und plötzlich las ich in einem Spiegelartikel,

daß Du (vom guten BND)  dabei beobachtet wurdest,
wie Du in den Ferrari einer der Osmani Brüder eingestiegen bist.
Auf eine Anfrage im Senat, in welcher Beziehung Du zu ihm stehst,
hast Du geantwortet,
Du würdest ihn nicht näher kennen,
Du würdest Dich nur für Autos interessieren!

Das war die Antwort eines Spitzenpolitikers!

Du bist einer von uns!
Du kannst auf jedem Pakett bestehn‘!
Natürlich kann man auf dem Kiez schon mal einen Vertreter der „Organisaton“ treffen.
Mein Gott, und vielleicht sogar ’nen Bierchen zusammen trinken,
passiert einem im Old Commercial Club oder im Übersee Room doch auch.
Jetzt das Wiedersehn,
Du kandidierst in St Pauli.
Du hast mir Deine Wahlkampf Broschüren
in den Briefkasten geworfen,
ganz viele,
Danke! 

Djdeutschland Intelligence img_2578.jpg