Irritation und Verwirrung

Beiträge mit Schlagwort “Schildüberwindene Technik

Die Montagskolumne #117 Raketenschutzschirm

Dass uns der Himmel
auf den Kopf fällt

davor hatten sich bisher nur die Gallier gefürchtet. Die Nato, endlich Seite an Seite mit Russlands Präsident Dmitri Medwedjew, feiert das Ende des Kalten Krieges: Schon sucht man gemeinsam nach neuen Bedrohungszenarien. Schrieb Obama noch Anfang März an Medwedjew: „In dem Maße, in dem Iran von seinen nuklearen Rüstungsplänen Abstand nehme, verringere sich der Bedarf für ein Raketenabwehrsystem“, drohte Medwedjew Kurzstreckenraketen gegen das Abbwehrsystem aufzustellen. Jetzt wollen alle ein System vom Atlantik bis zum Ural. Warum? Wofür? Gegen wessen Raketen soll uns das Raketenabwehrschid schützen? Terroristen können nur das verschiessen, was sie bei uns gekauft haben. Schildüberwindene Technik für Schurkenstaaten kann es ja wohl ob des Embargos nicht geben! Ist die Nato überflüssig geworden? Ist das alles nur ein riesiges Arbeitsbeschaffungsprogramm für Nato und die Kooperationspartner der Rüstungsindustrie? Oder baut man an einem noch besseren Überwachungssystem, werden in Zukunft Castortransporte von Drohnen und satellitengesteuerten Kampfrobotern überwacht? Oder will man sich jetzt endlich gegen Bedrohung aus dem Weltraum schützen? Man weiß es nicht, man forscht noch.-)

Djdeutschland


Fuck off Raketen

Berlin und Paris wollen Moskau

mit ins Raketenschildbürgerstreichboot holen. Gegen wen es geht, oder wo der Feind steht, bleibt diffus. Und wo ist Obama, war doch ’ne US-Idee? Der denkt wahrscheinlich längst: Fuck off Raketen, wir haben Stuxnet! Wir brauchen alles mögliche, nur keine Raketen! Raketen helfen gegen Raketen wie Terrorismus gegen Terroristen; wie billiges Geld gegen Inflation, oder Freifrau zu Guttenberg gegen Geilheit und Sexsucht.

Hillary hat gerade den größten Rüstungsdeal der Geschichte an Land gezogen; die Kunden alles brave Monarchisten. Wenn die russischen Kriegsverbrecher mit an Bord sind, bleibt nur Kim Jong-il’s Brut, um was rüber zuschicken und natürlich Ahmadine, der Lieblingsfeind des Abendlands. Freund der Palästinenser, der jüngst, brandgefährlich, provokativ, die von der israelischen Armee in Grund und Boden gebombten Gebiete im Libanon besuchte, welche mit iranische Hilfe wiederaufgebaut wurden, der Kriegsverbrecher.

Glaubt ihr, wir sind blöd? Ihr wollt nur ablenken und sinnlos Krieg führen. Lasst uns bloß in Ruhe mit euern Raketen! Sonst stecken, wir euch die Bude an, wie die Franzosen es tun schon wegen der Rente!

Djdeutschland