Irritation und Verwirrung

Beiträge mit Schlagwort “Harley Davidson

Kein schöner Land

IMG_1458Dieses mal war Weihnachten besonders wichtig! Nirgendwo singt man Stille Nacht – heilige Nacht schöner als in St. Pauli – schwer, schleppend. Die Kirche war diesmal brechend voll. Die `Buschmänner`, die die rassistischen Konsumenten anlocken, sind freundlich und gesprächsbereit. Sie haben sich verzehnfacht. Die, die guten Willens sind, scheinen sich hier zu sammeln. Je mehr Ghetto, desto weniger hirnlose Investoren. Das von mir Propagierte scheint sich zu bewahrheiten: die Revolution geht von St. Pauli aus!

Gegenüber in Dock 11 werden Kriegsschiffe gewartet, oder Luxusjachten –  von Milliarden schweren Waffen- Öl- Schrottschiebern. Geheim eingerüstet und eingeplant. Keiner soll es sehen, keiner soll es wissen. Merken!

Cruiser, um jede Menge Leute trockenen Fußes sicher reinzubringen, sind genug da. Geld, Feuerwerk und der dazugehörige Müll bis zum Abwinken vorhanden.

Mein Schwiegervater sagt, ich solle wegen der Kinder hier wegziehen, ich meine: Geld ist out, wenn die Massenpsychose ausbricht, bin ich hier sicher. Sitze ich auf der Straße, serviert man mir hier kostenlos Kaffee und Kuchen, ich bekomme jeden Tag handgeschriebene Briefe von hier, selbst die`Angler` umarmen mich zum Trost!

Jetzt fällt Schnee, es ist saukalt, der Sylvester-Grünkohl kam gerade richtig. Lionels diesjährige Plattenlieferung vom Feinsten! Noch einmal den Akku aufladen für das nächste neue lange Jahr.

Der nächste Sommer kommt bestimmt, wir werden da sein.

Djdeutschland


Harley Days

ICH TU MAL ZWEI TAGE SO, ALS WENN ICH EIN GANZ GEFÄHRLICHER ROCKER WÄRE.
Spiessermontur ausgezogen, rein in die Harley Klamotten. Karre auf den Autoreisezug, damit Profil und Wiederverkaufswert nicht leiden und der Popo nicht brennt, dann ganz laut durch Hamburgs Straßen knattern. I’am so free and born to be wild. Reeperbahn rauf und runter, statt Route 66. HASS! Wieso brennen in dieser Stadt eigentlich nur Autos?

Djdeutschland


Die Montagskolumne #121 Störfall Realität

Die Karawane zieht weiter durch

St. Pauli Süd wird kaputtgeschlagen. Anwohner unter Androhung von Haft aus ihren Häusern ‚rausgeschmissen und ihrer Lebensgrundlage beraubt. Nichts mit Rente ab 67 und Eigenverantwortung! Neue, bessere Konzepte, langfristig gewinnbringende öffentliche Stadtplanung, werden sich gar nicht erst angeschaut. Dem Gaunerstück, Becker, Osmani, Köhler & von Bargen; 1.9,-2.5, -10,- Millionen, ohne einen Stein auf den anderen gestellt zu haben, schwanen seine spekulativen Gewinne. Die Denker, Macher und Entscheider, die zugunsten kurzfristiger Gewinne, billiger Kredite und öffentlicher Förderung von Luxus-Eigentum auf alle pfeifen, wohnen schon morgen im Luxusbauwagen mit Elbblick. Hypo Real gehört uns, Bambule delüx! Dieses wutbürgerlich herauszuarbeiten, wußten bisher nur die ‚Yuppies gegen Gentrification‘. Friede den Palästen, Kampf den Hütten! Geile Polemik, weiter so!

Djdeutschland


Burn baby burn

Im Golf läuft das Oel

und im Hamburg läuft mal wieder:
ICH TU MAL ZWEI TAGE SO, ALS WENN
ICH EIN GANZ GEFÄHRLICHER ROCKER WÄRE.
Spiesserklamotten ausgezogen, rein in die Harley Klamotten.
Karre auf den Autoreisezug, damit der Wiederverkaufswert nicht leidet
und der Popo nicht brennt, dann ganz laut durch Hamburgs Straßen knattern.
I’am so free and born to be wild.
Reeperbahn rauf und runter, statt Route 66. HASS!
Wieso brennen in dieser Stadt eigentlich nur die Autos?

Djdeutschland