Irritation und Verwirrung

Beiträge mit Schlagwort “Gesine Schwan

Ich liebe Deutschland

Sehr geehrter Herr Bundespräsident,

schon bei Ihrem Amtsantritt im Sommer 2004
habe ich wegen Ihnen die erste Wette verloren.
Ich hatte mit Nico Palermo um fünfzig Euro gewettet,
daß Sie bei Ihrer Antrittsrede,
„Ich liebe Deutschland“ gesagt haben,
und nicht: „Ich liebe unser Land“.

Jetzt machen Sie Wahlkampf
und äußern sich zu verschiedensten,
gesellschaftspolitischen Themen.
Zum Beispiel zum Markt,
der ein „Monster“ sei.

Herr Köhler,
Sie haben doch mal dem
Internationalen-Währungsfonds vorgestanden,
IWF.

Sie müssten uns doch eigentlich,
erheblich professionellere Antworten geben können!

Zum Beispiel warte ich schon über Ihre gesamte
bisherige Amtszeit auf ein Wort zum Euro,
dessen Einführung – von Weizsäcker sagte:
„Eine der größten Friedensleistungen der Menschheitsgeschichte“ –
zu erheblicher Teuerung geführt hat.

Sie rechnen uns das immer schön,
so um zwei, drei Prozent,
mit den billigen Elektrogeräten aus China.
Alles andere ist nämlich sofort
mindestens doppelt so teuer gewesen!

Ebenfalls unprofessionell sind Ihre Vorschläge
zu einer direkten Wahl des Bundespräsidenten.
Das passt nicht zu einer parlamentarischen
Demokratie wie wir sie haben.

Ihre Gegenkandidatin möchte ja dem Volk
„demokratische Zusammenhänge und Entscheidungsabläufe“
näher bringen.
Eine gute Idee!

Herzlichst
Djdeutschland


Frauen können nicht besser sein als Männer

Frauen können nur besser sein als Frauen!

Das beste Beispiel für eine Frau,
die sich unangenehme Eigenschaften von Männern
zu Eigen macht, ist Hilary Clinton.
Wenn man Clinton bei Wahlveranstaltungen,
machtbesessen, unnachgiebig, zusehends keifender hört,
stellt sich einem unweigerlich die Frage:

„Möchte ich eine solche Frau/Mutter/Schwester
zu Hause auf dem Sofa sitzen haben,
ja sogar von ihr regiert werden?“
Ich meine das geschlechtsneutral!

Ganz anders Angela Merkel.
Die sich zum Beispiel in der Auseinandersetzung
mit den Kaczynski Brüdern gerade durch ein
Testosteron freies Verhandeln erfolgreich zeigte.

Ob einem Frau Merkel nun gefällt oder nicht,
eine Bundeskanzlerin,
ist gerade in einer großen Koalition,
gut besetzt.

Prof. Gesine Schwan, die, speziell durch ihre Äußerungen attraktive, Anwärterin auf das Amt der Bundespräsidentin,

macht durch ihre kluge, empathische Art deutlich, 
daß eine Frau an der Spitze des Staates
durchaus etwas Verlockendes haben könnte.

Ihre ausdrücklichen Stellungnahmen zur Unterschiedlichkeit,
sich mit den Stimmen der LINKEN
in der Bundesversammlung zur Bundespräsidentin wählen zu lassen; 
oder im Parlament, mit linken Stimmen zu einer koalitionsfähigen Bundeskanzlerin;
machen klar, daß es sich bei Frau Schwan um eine
würdige Kanditatin handelt.

Auch weigert sie sich,
die Amtsführung des noch amtierenden
Präsidenten zu kommentieren.
Sie ist ein politisch gebildeter,
lebenserfahrener Mensch,
der in der Lage seien könnte,
der parlamentarischen Demokratie
in diesem Lande,
neue Impulse zu verschaffen.

So you want to be a president!

Glückwunsch zur Nominierung
Djdeutschland