Irritation und Verwirrung

Beiträge mit Schlagwort “Fluchtbewegung

Afrika

Afrika ist ein Menschenleben lang frei, hat eine Fläche von 30.370.000 km², ist fast so groß wie der Mond, drei Mal so groß wie Nordamerika. Größer als die Landflächen von Amerika, China, Indien, Mexiko, Peru, Frankreich, Spanien, Papua Neu Guinea, Schweden, Japan, Deutschland (357.386 km²), Norwegen, Italien, Neuseeland, Großbritannien, Nepal, Bangladesch und Griechenland zusammen!

In Afrika gibt es alles was an Ressourcen und Rohstoffen vorstellbar ist, Land, Flora und Fauna, Wasser, Gold, Diamanten, Öl, Gas, Mangan, Kobalt, Chrom und Coltan, Seltene Erden, Raum und jede Menge Menschen, mit einem Durchnittsalter von 35-40 Jahren! Von 7,2 Milliarden Menschen sind 44 Prozent unter 25 Jahre alt, Afrika ist untervölkert!

Niger hat die durchschnittlich jüngste Bevölkerung der Welt. Rund zwei Drittel der Menschen dort sind jünger als 25 Jahre, und die Bevölkerung wächst rasant. Es wird Zeit, daß Afrika seine Korruption und Misswirtschaft bekämpft, daß Afrika in den Stand gesetzt wird, sich afrikanisch eigenständig und eigenverantwortlich, panafrikanisch und in Würde, auch in der Klimakrise um seine eigenen Belange selbst zu kümmern!

Korruption bekämpfen, Kriege beenden! Waffenlieferungen verbieten!

Der Westen muss dabei helfen, eine nachhaltig afrikanische Tourismus-, Energie-, Agrar- Digital- und Rohstoffwirtschaft aufzubauen! Die Narben des Kolonialismus, die himmelschreiende Ungerechtigkeit, sind immer noch präsent.

2009 beschimpft Oberst Gaddafi den Sicherheitsrat das erste Mal als Terrorrat und fordert im Namen von „1000 afrikanischen Königreichen“ fünf Billionen Euro für Afrika, oder Europa wird schwarz.“

Entwicklungshilfe, Subventionen, Krieg, Religiöse Eiferer, Dürren, russische, amerikanische, chinesische und europäische Wirtschaftspolitik und Interessen, hemmen seit Jahrzehnten Afrikas Fortschritt.

Tausende junge Afrikaner drängen nach Europa, sogenannte NGO Schlepperschiffe warten an Afrikas Küsten darauf, daß sie sich für viel Geld in Seenot bringen lassen, aus der sie dann ‚gerettet‘ werden dürfen, um sie, statt an Afrikas Küsten, nach Europa zu schleppen. Schaffen wir eine Zukunft mit ihnen in Afrika, dann gibt es auch keinen Grund für sie zu fliehen! Afrika ist die Wiege der Menschheit, es wird auch seine Zukunft sein!

Djdeutschland


Same as ist ever was

gaddafi_12Die Bombenleger und Waffenschieber haben eine Art wirtschaftliches Perpetuum Mobile erfunden, erst werden gute, willige Rebellen aufgerüstet und dann wieder weggebombt. Eine ausgeklügelte Unsicherheitsarchitektur, aus Lügen, Angst und Desinformation, die für eine immer währende Bedrohungslage und Krieg sorgen. Was gestern noch Freund war, ist heute Bedroher unserer Freiheit und unseres Wohlstands.

Am Anfang stehen nicht etwa Rohstoffinteressen, sondern Massenvergewaltigungen, oder Massenvernichtungswaffen; Angriffe auf das eigene Volk, Baby’s die aus ihren Brutkästen gerissen werden, oder wie bei den Nazis: Juden die Kinder fressen. Keiner hat’s gesehen, aber es soll tatsächlich passiert sein. Am Ende verdienen immer die selben. Kaum zu glauben, daß wir uns das gleiche Muster immer wieder neu aufbinden lassen!