Irritation und Verwirrung

Beiträge mit Schlagwort “Exportweltmeister

Die Montagskolumne #127 Neues Ägypten – Alte Verträge

Die demokratischen Waffenlieferanten

machen sich Sorgen. Wieder den Falschen die Waffen geliefert? Was, wenn die friedliche ägyptische Party-Atmosphäre noch ausartet? Die bringen es fertig, und fangen an zu kiffen, werden noch friedlicher und wollen keine Heckler & Koch mehr um den Frieden zu sichern. Was dann?

Kein Moslembruder war bereit, sich zur Abschreckung in die Luft zu sprengen! Trotz Terrorwarnung, nur Terror in den von uns besetzten Gebieten! Keiner will mehr für zwei Euro für uns arbeiten! Jemen, Algerien, Jordanien, ist natürlich ‚was gaaanz anderes!

Oder haben wir uns geirrt, und die sind gar nicht so blöd, wie wir dachten? Schutzgeld an Gaddafi sollten wir zahlen,  sonst wird Europa schwarz. Lampedusa quillt über, Berlusconi ruft den humanitären Notstand aus! Man muß sich jetzt beeilen und in Zukunft wieder in Saudi Arabien rekrutieren. Natürlich nur, wenn sie bei uns studiert haben, ‚was bombardieren, wie gehabt.

Djdeutschland


Die Montagskolumne # 66 Bad Haushalt

robyn_cumming_02
Robyn Cumming

Es ist unsere Schuld!

Es liegt nicht an Angela Merkel, Guido Westerwelle
oder Horst Seehofer, daß sich wieder nichts ändert.
Es liegt in uns selbst, die wir noch wählen können
oder eben nichtwählen.

Bezahlen werden zukünftige Generationen.
6.000 Generationen werden allein für das Erbe
einer verfehlten Energiepolitik bezahlen!

Gelb hat gelogen, die Welt will belogen werden.
Wie trotz der Schuldenbremse und ohne radikale Umsteuerungen
Spielraum für vor der Wahl versprochene Steuersenkungen
geschaffen werden sollen, bleibt ein Rätsel.

Dabei gäbe es jede Menge liberale Ideen,
statt der Banken, die Welt zu retten

Statt für virtuelle Luftgeschäfte von Banken zu bürgen
lieber in die eigenen Menschen zu investieren,
neuen Ideen, Technologien, Bildung zum Durchbruch zu verhelfen.

Die bei weitem höheren Umweltreperationen
zu vermeiden, nachhaltig das Wachstum Aller zu garantieren.
Die Stärkung der Binnenkonjunktur?
Monopole abschaffen!
Weg mit Subventionen, kalter Progression.
Ein freier Markt, ein freier Wettbewerb!

Fühlt sich eine Gesellschaft sicher,
investieren die Menschen mehr, geben mehr aus,
werden Arbeitsplätze geschaffen, Kinder geboren –
Steuereinnahmen sprudeln.

Man hofft weiter auf Exportweltmeister Deutschland, den es gar nicht gibt.
Liefert weiter Waffen und Milchpulver an die Ärmsten der Welt,
die ganze Technik rund um den Globus,
die gebraucht wird, um den globalen Müllwahnsinn
am laufen zu halten.

Daran verdienen viel, nur Wenige
und die zahlen ihre Steuern nicht in Deutschland.

Djdeutschland