Irritation und Verwirrung

Beiträge mit Schlagwort “Euro

TOTALE SOFAREVOLUTION: Karl Friedrich Buck zum Stand der Euro-Krise mit Tipps für Sparer und Blogger


Das richtige Europa

„Meine Zustimmung hat nur der, der die europäische Union auch als Währungseinheit will. Es gibt den Euro. Er ist mehr als eine Währung. Er ist ein Medium der Kommunikation beziehungsweise eine Sprache, die in Europa jeder versteht. Dass sich heute ein europäisches Land vom Euro trennen muss, zurückstürzen soll ins Devisenzeitalter, ein Spielball jeder Spekulation, ist ein Horrorszenario. Das muss nicht gedacht werden…

Denn das richtige Europa ist kein Elite-Club und kein von einer Superbehörde regierter Staatenbund. Das richtige Europa ist eine Lerngemeinschaft, gegründet auf Freiwilligkeit und Selbstbestimmung.“

Martin Walser

>>>Den ganzen FAZ-Artikel lesen


RIOT all over the world!

Immer mehr von uns

die, sei es mit Kunst, oder guter PR, friedlich gegen die korrupten Herrschenden und ihre religiös eifernden Unterstützer aufbegehren; die die Wahrheit ans Licht hacken und mit Hilfe von Menschen mit Gewissen, Kriegsverbrechen, Unrecht, Betrug und Lügen offenlegen, stehen unter Druck und sollen kriminalisiert, diffamiert und füsiliert werden. Wir dürfen das nicht zulassen! Wir werden belogen, der Bock soll zum Gärtner, zum Schuldner, zum Mörder gemacht werden!

Es werden Kriege mit Lügen angezettelt und geführt, deren Terroristen auf der Lohnliste der NATO stehen und mittelbar von NATO-Staaten bewaffnet werden. Die Massen werden mit perfiden Kampagnen und Parolen von links bis rechts, bis religiös, in Aufruhr gehetzt. Doch nie waren wir uns in all unserer Verschiedenheit weltweit näher als heute, in der kollektiven Einsicht, daß wir betrogen werden!

Djdeutschland


Logbucheintrag 12.7.2012, Captain Djdeutschland

Der Geldraum. Unendliche Weiten. Wir schreiben das Jahr 2012. Dies sind die Abenteuer des Raumschiffs Europreis, das mit seiner halbe Milliarde Einwohner starken Besatzung 13 Jahre lang unterwegs ist, um neue Welten zu erforschen, neue Märkte und neue Zivilisationen. Viele Lichtjahre von der Erde entfernt, dringt die Europreis in Galaxien vor, die nie ein Mensch zuvor gesehen hat.


Die Montagskolumne #151 Griechendorf

Weniger als die NPD!

Schau Dir die Autowahnschau an, das regt keinen auf! Da wird höchstsubventioniert,
inklusive Sprit-, Steuer- und Strommobilitätslüge; mit milliardenschwerer Abwrackprämie; schön in zwangsbereicherter Familienhand; auf unsere Knochen jahrzehntelang Scheiße produziert!

Die FDPs sind dagegen – hat’s auch ’ne gewaltig geordnete Quittung gegeben – daß wir so viel von unseren hart exportgeweltmeisterten Steuergeldern bürgen sollen! Weil die faulen Griechen alles richtig machen!  Äh – es sich zu gut gehen lassen – äh – also völlig falsch sparen!

Derweil tobt der internationale Autowahn in Krankfurt. „Zukunft Serientätermäßig –  Eine Stütze der Gesellschaft – Innovation und Wettbewerbskraft – Hoher Beitrag zur Wertschöpfung“ , oder wie Philipp Rösler sagt: „Ein gutes Wachstum.“ Das Bananenfernsehen meldet ununterbrochen: „Eurokrise, Eurokrise!“ Überwacher Dobrindt sitzt in der Berliner Runde, aber kein einziger Pirat, die Sensation!

Die Banker wissen nicht wohin mit ihren Boni, sie müssen dringend ihre alten Firmenwagen abwracken. Die total veralteten Spritgurken laufen richtig gut in Fernost. Konjunkturbeschleunigung wird da zur Katastrophenbeschleunigung. In Deutschland sterben 2000 Kinder jährlich an der Luftverschmutzung, in China sind es 600 000! Die sechzehn führenden Wirtschaftsexperten sind Krücken! Klimalüge hin oder her, die Polkappen schmelzen.

Djdeutschland


Die Montagskolumne #122 Rettet Europa!

Europa’s surface

Helmut Schmidt hat recht

Es geht um nichts Geringeres als die europäische Zivilisation! Wenn man sich jetzt nicht den Feinden der Freiheit entgegenstellt, denen, die sich nicht an die vereinbarte Charta halten, nicht an Kriterien und die damit verbunden Automatismen und vor allem denen, die dem supranationalen Gedanken Europas zuwiderhandeln, wird nichts gut werden. Der nationale Gedanke ist tot! Wer das nicht begriffen hat und in Regierungsverantwortung der Herde „Multikuli ist tot“ zubrüllt,  gehört abgewählt – denn er kann nicht rechnen! Es lebe die nationale Identität, denn sie bedeutet Vielfalt! Nur der, der sein eigen Lied auch singen darf, wird ein neues lernen. Doch wer uns nicht mitnimmt und wahrnimmt, wer sich mit überbordenden Organen über unsere Köpfe von Egoismen, von der Lobby, den Banken steuern lässt, entmachtet und enteignet Europa, ’statt es weiter voran zu treiben!

„Wir haben keine gemeinsame Sprache. Wir haben eigentlich nicht einmal eine gemeinsame Religion, denn Katholiken und Protestanten haben sich jahrhundertelang bekämpft – auch mit Waffen, und gemeinsam haben sie die Juden und die Muslime verfolgt und unterdrückt. Wohl aber haben wir eine große Zahl gemeinsamer Grundwerte. Wir sind gemeinsam Kinder der Aufklärung. Wir haben unsere Staaten und unsere Kirchen und Religionsgemeinschaften voneinander getrennt. Wir haben alle innerhalb unserer Staaten ein System der Gewaltentrennung etabliert. Wir sind gemeinsam von den Vorzügen der parlamentarischen Demokratie überzeugt.“
Helmut Schmidt 18.12.2010 ZEIT


Die Montagskolumne #90 Noch zu retten

Wie die geretteten Banker

ihre Mithilfe zur Rettung der Griechen in Aussicht stellten,
um den Euro zu retten, da wußte ich: Es geht dem Ende entgegen.
Dem Spekulanten jetzt die weltweite Attacke gegen den Euro vorzuwerfen,
ist, wie wenn der Dealer mit billigem Heroin die Märkte überschwemmt,
ums Heroin zu retten, dem Junkie seinen hohen Konsum vorhält.
 
Auch die Lemminge können nicht rechnen;
leben über die Verhältnisse und regen sich auf
über die Boni der Banker, statt nachzudenken,
wie diese zustandekommen.
 
Die Europäische Zentralbank kauft direkt Anleihen
hoch verschuldeter Euro-Staaten auf, manipuliert,
beugt und verliert dabei endgültig ihre Unabhängigkeit.
Geld ohne Ende, im Golf läuft das Öl,
eine Aschewolke legt sich um den Planeten
und die Mehrheit im Bundesrat ist dahin.

Djdeutschland