Irritation und Verwirrung

Beiträge mit Schlagwort “Der Neue

Bild

Fürchtet Euch Nicht

image


Die Montagskolumne #181 Dicke Kinder

Dieses Mal waren nur die ganz harten in den Garten gekommen, denn das Wetter am Fuße der ‚Gleichen‘ war mehr als bescheiden. So ließen wir es uns gutgehen: es gab bestes Schwein, Melonen, Salat, Gemüsesuppe und Bier. Trotz der Meilensteine der Rockgeschichte im Open-Air-Plattenschrank, spielten wir ununterbrochen meine Lieblingsplatte – der Dj hatte einen Todesfall in der Familie und konnte nicht kommen. Da einige Stars diesmal fehlten, hielten sich politische Diskussionen in Grenzen, nur unsere Historikerin geriet in Streit mit zwei anderen dicken Kindern – natürlich über Antisemitismus! Der NEUE fühlte sich pudelwohl und genoss die Seifenblasenmaschiene, Gezeiten von Spielzeug und die schier unendliche Freiheit des Anwesen, die nur von Brennnesseln und Mama begrenzt wurde. Wir träumten schon mal die Silberhochzeit in zwei Jahren, mit KRAAN live im Garten und einer in Abendgarderobe gekleideten Gästeschar. Wir sind im dreiundzwanzigsten Jahr, die Hippies fahren mittlerweile die neuesten gebrauchen Daimler T-Modelle und einige unserer Kinder sind erwachsen. Mancher ist schon Großvater, der den Verlust einiger Zähne nur schlecht verdauen kann. The times are a changing.

Djdeutschland


In St.Pauli liegen Katzen und iPads auf der Straße

In St. Pauli liegen die Katzen und die iPads auf der Straße. Der Neue hat sich entschlossen, die Weltmacht zu übernehmen und hat rege Kontakte zu hiesigen religiösen Würdenträgern aufgenommen. Er will mit spätestens drei selbstkonstruiertes Spielzeug mit dem RepRap selbst ausdrucken und eine Hundekacke-Neutralisierungs-Sofware entwickeln, mit der man Strom erzeugen kann. Hier kann man ihn gerade sehen beim Herunterladen einer Katzen App. Weil mit dem Pad unnötig Energie vernichtet bzw. in Wärme umgewandelt wird, taugen die Dinger eigentlich nur, um damit Katzen zu fangen.

Djdeutschland


Geduld

Der Neue hat gelernt, daß man sich ‚reinsetzten muss, wenn man etwas richtig gut findet. Oder wie Schäuble sagt: „Politik ist dicke Bretter bohren.“ Sein nächst größerer Bruder, der wenn es nach den Türken geht, für ihn verantwortlich ist, mahnte mich erst jüngst mehr Geduld mit ihm zu haben. Nun ist Geduld nicht meine Stärke, aber ich höre auf des großen Bruders Mahnung, denn kann ich doch mein Glück kaum fassen, solch‘ kluge Kinder zu haben!

An dem Wochenende, als VW-Chef Winterkorn sein hoch subventioniertes, Katastrophen-beschleunigendes Rekordergebnis feierte, (acht Millionen verkaufte Autos in 2011) machte ich mit dem Fahrrad eine Fahrt entlang der Elbe. Ich erinnerte mich an den Millionsten verkauften Käfer in den Siebzigern.

Kurz nachdem ich mich für Körperliche- und geistige Ausgeglichenheit, über die letze Steigung gequält hatte, begegnete mir in der ‚Fußgängerzone‘ einer dieser Schulmeister auf dem Weg zu seinem Auto. Er forderte mich zum Absteigen auf. Ich hielt an und wollte mit ihm reden. Ich wollte davon berichten, daß ich meinen Achtzylinder stehen lasse um Luft und Platz nicht zu verpesten; daß ich Fahrrad fahre, ohne Strom und ohne Sprit und ohne ihn zu belästigen! Ich wollte ihn fragen, ob es nicht besseres gäbe, sich zu beklagen. Doch er setze seinen Weg unbeeindruckt fort. Ich hielt ihn fest, er sagte: „Fassen Sie mich nicht an!“ Unbändige Wut erfasste mich, ich hätte Ihn erschlagen können, doch ich besann mich eines besseren und beschimpfte ihn nur als Nazi und Wutmensch und setze meine Fahrt fort.

Später führte ich mit meiner Freundin Holli und ihrer ‚kratzbürstigen Freundin‘ ein interessantes Frauengespräch, Frau lobte meine aggressive Intelligenz! Holli schlug vor, ein Gebet zu sprechen: „Das ist das einzige was noch hilft.“

Djdeutschland