Irritation und Verwirrung

Beiträge mit Schlagwort “Corona

Lachmuskeln strapazierender Mischsalat

Corona

Nehmen wir mal an, daß es das Virus gar nicht gibt. Dann ist die Argumentation des Herrn Geisel bzgl. Infektionsschutz nur eine Scheinbehauptung hinter der die wahren politischen Absichten versteckt sind. Weltweit soll es ja ähnlich zugehen. Dann stelt sich die Frage welche kleinere oder vielleicht auch größere international agierende Gruppe diese Maßnahmen steuert und lenkt.

Völker werden vermischt um ihnen ihre Identität zu rauben, es soll so etwas wie eine neue Weltregierung geben. Hierbei liegt es nahe, daß diese kleinere oder größere Gruppierung eben zu ihrem Schutz verdeckt agierend sowas wie einen neuen „Adel“ bilden möchte. – Für die Existenz des Virus habe ich noch keine einleuchtende Begründung gefunden. Und ein Nachweis von bestimmten Antikörpern beweist keine Existenz eines dazugehörigen Virus.

– Nehmen wir mal an, daß das Virus gibt so habe ich noch nichts wahrgenommen was schlüssig darlegt,daß dieses Virus einen relevanten Krankheitswert hätte der schlimmer als etwa bei einer Grippe wäre. Auch stirbt es sich an Lungen entzündungen, jedenfalls bei Alten mit Vorerkrankungen oder auch bei jungen Menschen mit geschwächter Konstitution und schlechter Immunlage. Kann da bei bestem Willen nichts erkennen was Maßnahem wie die Zerstörung wirtschaftlicher Grundlagen auch nur annähernd rechtfertigen könnte. Stellt man sich aber vor, daß eine international agierende Gruppierung hier die Finger führend im Spiel hat und eine induzierte gefährliche Coronainfektion erfolgreich als Illusion in der Mehrheit der Bevölkerung installieren kann – so paßt das Ganze irgendwie auch logisch zusammen.

Das scheint Sinn zu ergeben. Wie kann man hier zu wirklichen Fakten gelangen da man davon ausgehen muß in diesem Falle, daß diese international agierende Gruppierung überall auch steuernd in Politik bestimmen kann und etwa ebensolchen Einfluß auf die etablierte Presse hat. Man kriegt letztlich einen sehr verwirrenden auch angsterzeugenden und oft die Lachmuskeln strapazierende Mischsalat geboten der wie man allgemein wahrnehmen kann die Menschen überfordert, wobei die Meinungsäußerungen sehr oft nur eine geistige Retardierung erkennen lassen – mehr über die Grundhaltungen der Sich-Äußernden preisgeben als zur Erkenntnis dessen was real ist beizutragen.

 

Gerhard Ockenfels


Twixx

Grippe heißt jetzt Corona, Weissrussland heisst jetzt Belarus, Zensur heißt Faktencheck, Schulz heißt Scholz, der Nachdenkliche heißt jetzt Verschwörungstheoretiker, Zigeuner heißt jetzt Paprika, Schlepper heißt jetzt Retter, Terror heißt jetzt Event, der Faschist ist jetzt Antifaschist. Nur Raider heißt nochtwix-50g-a-1349500459-

Djdeutschland


Corona Days

park_fiction_antoni_park_hamburg_st.pauli_03-1030x579

Eben mit meiner kleinen Tochter mit dem Fahrrad auf Spazierfahrt.

Im Park Fiction, für den auch meine Familie und ich zehn Jahre gekämpft haben, sind etwa hundert meist junge linke Lemminge versammelt um gegen Polizeigewalt zu demonstrieren.

In ihren Reden bezichtigen sie die Polizei der rassistischen Kontrolle, in dem Viertel wo sich die afrikanischen Dealer neben der Schule wöchentlich verdoppeln. Sie schildern die Gewalt so, als wenn wir in einem Polizeistaat lebten und reihenweise Schwarze in den Gefängniszellen sterben und gefoltert werden. Die seit 2015 hunderten von Getöteten, Vergewaltigten und Misshandelten, lässt man geflissentlich unerwähnt.

Nun bin ich weiß Gott kein Freund der Polizei. Nach meinem Zwischenruf, was sie denn da für eine Scheiße reden würden, kommt die Frage von einem Nebenmann, warum ich keine Uniform anzöge. Ich entgegnete ihm: daß ich erstens keine Waffen trage und wenn, zu oft von der Schusswaffe gebrauch machen würde. Ich werde von der Polizei höflich auf die Abstandsregeln hingewiesen und auf Wunsch meiner kleinen Tochter entfernen wir uns.

Djdeutschland


Corona Days

teufelsbrück, kletterbaum

Sind im Freien gewesen, kleine Fahrradtour von St. Pauli nach Teufelsbrück zum Kletterbaum. Jede Menge Leute da draußen, Abstandsregeln werden lax gehandhabt. Eis, Pommes Frites, Krakauer, Fischbrötchen, Wasser und Bier auf dem Anleger, mit der Fähre zurück. Der Laden läuft, keine Unruhe, keine Hast, keine Panik, Glückauf.

Djdeutschland