Irritation und Verwirrung

Beiträge mit Schlagwort “Coca Cola

Kein schöner Land

IMG_1458Dieses mal war Weihnachten besonders wichtig! Nirgendwo singt man Stille Nacht – heilige Nacht schöner als in St. Pauli – schwer, schleppend. Die Kirche war diesmal brechend voll. Die `Buschmänner`, die die rassistischen Konsumenten anlocken, sind freundlich und gesprächsbereit. Sie haben sich verzehnfacht. Die, die guten Willens sind, scheinen sich hier zu sammeln. Je mehr Ghetto, desto weniger hirnlose Investoren. Das von mir Propagierte scheint sich zu bewahrheiten: die Revolution geht von St. Pauli aus!

Gegenüber in Dock 11 werden Kriegsschiffe gewartet, oder Luxusjachten –  von Milliarden schweren Waffen- Öl- Schrottschiebern. Geheim eingerüstet und eingeplant. Keiner soll es sehen, keiner soll es wissen. Merken!

Cruiser, um jede Menge Leute trockenen Fußes sicher reinzubringen, sind genug da. Geld, Feuerwerk und der dazugehörige Müll bis zum Abwinken vorhanden.

Mein Schwiegervater sagt, ich solle wegen der Kinder hier wegziehen, ich meine: Geld ist out, wenn die Massenpsychose ausbricht, bin ich hier sicher. Sitze ich auf der Straße, serviert man mir hier kostenlos Kaffee und Kuchen, ich bekomme jeden Tag handgeschriebene Briefe von hier, selbst die`Angler` umarmen mich zum Trost!

Jetzt fällt Schnee, es ist saukalt, der Sylvester-Grünkohl kam gerade richtig. Lionels diesjährige Plattenlieferung vom Feinsten! Noch einmal den Akku aufladen für das nächste neue lange Jahr.

Der nächste Sommer kommt bestimmt, wir werden da sein.

Djdeutschland


Hundert Tage, fünfzig Staaten * Georgia

ga-regDas Passieren der Grenze von Florida nach Georgia machte mich glücklich. In Atlanta, im Stone Mountain National Park, mit dem größten Monolithen der Erde, auf den eine Schweizer Seilbahn führt und in den amerikanische Präsidenten eingehauen sind, traf ich die Rebels; Drogensüchtige, Kriminelle, die auf einem Campingplatz lebten …hier liegt auch seit dem Djuniors Plazenta begraben. Die Rebels hatten eine Möglichkeit Haschisch zu rauchen, ohne dass man es sehen konnte, sie waren nette, gesprächige Leute.

 

In Atlanta befindet sich auch der scheinbar unbegrenzt fließende CocaCola-Urquell

 

Besser gesagt:

Die Verköstigungs-Abteilung der Company

mit den unterschiedlichsten Blubber-Produkten aus aller Herrenweltländer. Dort laufen auf kleinen Bildschirme über den Refill-Automaten und Fastfood-Tischchen die internationalen Werbespots mit entsprechender Musik. Die Coke-Fontaine, ein Inbegriff des wahr gewordenen amerikanischen Traums, an dem sich echte Liebhaber mit entsprechend trainierter Blase laben, sprudelt und spritzt unermüdlich vor sich hin. Und der obligatorische Souvenirshop führt zu jeder Jahreszeit Weihnachts-Dekoration!

 

Konversation mit Atlanta-Hawks, netten, gesprächigen Leute in Trikots, mit Luftballons auf dem Kopf, lohnt sich in Atlanta aber mindestens genauso wie das Benutzen des Roomservice-Frühstückbestell-Türhängerteils im Nikkon-Hotel!

georgia_flagge


Georgia on my mind

Die Supermächte sind am Ende

Chinas Steigerungsraten werden von den zukünftigen Umweltreparationen aufgefressen.
Russland bombt Georgien in Schutt und Asche um die Unabhängigkeitsbestrebungen
Südossetiens zu unterstützen, das Letzte Mal war’s umgekehrt, da haben die Russen Tschetschenien
in Grund und Boden gebomt, weil es unabhängig werden wollte…
Nur die US-Amerikaner reagieren prompt, kreativ und richtig auf die veränderte Situation im Kaukasus,
und unterstützen dabei unfreiwillig die Kampagne Obamas.

Nicht etwa mit Gewalt.
Nein! Völlig friedlich mit einem Solidaritätsgetränk!           

Big Bang für Georgien!

 

The Spirit of Gerorgia

Djdeutschland grüßt Barak Hussein Obama!

Lyrics