Irritation und Verwirrung

Beiträge mit Schlagwort “Berlin

Reclaim Tempelhof Aktionstag

 

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ 
Mobilisierungsveranstaltung für 
*Reclaim Tempelhof Aktionstag* 
Mo. 05.04.10 | 19:30 Uhr 
Centro Sociale | Sternstrasse 2 | Hamburg 
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++      

Am 8. Mai findet in Berlin der Aktionstag: 
„Reclaim Tempelhof! Nehmen wir uns die Stadt zurück?!“ 
statt. Im Vorfeld gibt es hier in Hamburg am 05.04. eine 
Mobilisierungsveranstaltung im Centro Sociale. 

Die Hamburger Mobilsierungsveranstaltung findet in Kooperation mit dem 
„Aktionsnetzwerk gegen Gentrification – Es regnet Kaviar“ statt 

———– Aufruf zum Aktionstag ————— 
RECLAIM TEMPELHOF | Aktionstag am Tempelhofer Feld 

Am 8. Mai 2010 soll das Tempelhofer Feld unter dem schönen Motto 
„Bewegungsfreiheit“ durch den Berliner Senat eröffnet werden. Dieser 
längst überfällige Schritt erfreut zunächst. Allerdings wird durch die 
Pläne des Senats weder Bewegungsfreiheit noch, wie von diesem oftmals 
suggeriert, ein Freiraum, gestaltet durch die Anwohner_innen, 
geschaffen. Stattdessen soll, designed von dem senatseigenen Unternehmen 
„Grün Berlin GmbH“, ein Park mit Öffnungszeiten und nächtlicher 
Schließung, Parkordnung, Wachschutz, umringt von Stacheldraht und 
Sicherheitszaun mit fünf Toren als Ein- und Ausgang, installiert werden. 
Abgeschottet wird dieser Hochsicherheitspark dem Flächennutzungsplan 
zufolge von privaten Luxus- und Eigentumswohnungen, was hohe Profite für 
wenige verspricht und steigende Mieten sowie Verdrängung für viele bedeutet. 

An dem Tag ist ebenfalls der 65. Jahrestag der Befreiung von 
Nazideutschland, allemal ein Grund zum Feiern. Zu Erinnern gilt es aber 
auch des Konzentrationslagers Columbia-Haus und der Rolle des Flughafens 
während des Zweiten Weltkrieges. Warum zur Eröffnung ausgerechnet der 8. 
Mai ausgewählt wurde und dadurch einer weiteren Geschichtsglättung 
Vorschub geleistet wird, diese Frage lässt der Senat unbeantwortet. 
Unzählige Menschen protestierten in den letzten Jahren, beispielsweise 
bei der versuchten Besetzung des ehemaligen Flughafengeländes Tempelhof 
am 20. Juni 2009, für ein schönes, selbstbestimmtes Leben für Alle und 
gegen eine Stadtumstrukturierung, deren oberstes Prinzip der Profit ist. 
Anscheinend war das, wie es die Pläne des Senats für das Tempelhofer 
Feld und Umgebung deutlich machen, noch nicht ausreichend. Deshalb kommt 
und beteiligt euch alle am 8. Mai am Aktionstag: „Reclaim Tempelhof! 
Nehmen wir uns die Stadt zurück?!“ 

Bereitet euch vor und überlegt, wie ihr die Zeit auf Tempelhof 
verbringen wollt, insbesondere auch nach den offiziellen Schließzeiten. 
Bringt Instrumente, Schlafsäcke, Grills, Zelte, Soundsysteme, Bauwagen, 
Bolzenschneider, Pflanzen, Materialien zum Basteln und was ihr sonst 
noch so gebrauchen könnt, mit. 
Wir wollen anfangen unsere Wünsche und Vorstellungen für das Tempelhofer 
Feld zu verwirklichen und die neoliberalen Pläne des Senats praktisch 
angreifen. Wir werden das Gelände nicht freiwillig zu einer vorgegebenen 
Zeit verlassen. Wir werden an dem Tag, wie auch in der Zeit davor und 
danach, den Zaun einreissen. Wir werden das Feld mit Freude, 
Zärtlichkeit, Kreativität, Sehnsucht, Wut, Lachen und Leben überfluten. 
Wir werden einen Freiraum gestalten, in dem Bewegungsfreiheit nicht bloß 
ein Werbe-Slogan ist. Die Zeit des Forderns ist vorbei. Freiheit 
entsteht als kämpfende Bewegung. 

Achtet auf weitere Ankündigungen unter tempelhof.blogsport.de 

RECLAIM TEMPELHOF 
Nehmen wir uns die Stadt zurück?! 
Wir bleiben Alle! 

   

Tweets from Dina #2

my money stinks
I’m sick of things
I have no toy
my name is joy

 

My name is Dina


Tweets from Dina #1

I think it seems
I don’t have dreams
my life so sucks
my name is Max

 

My name is Dina


MY NAME IS DINA

Dina Bashir

04.03.10 – 04.06.10

Eröffnung am Mittwoch 03.03. ab 19h

GERICHTSTRASSE 52a
Nettelbeckplatz, 13347 Berlin Wedding
Öffnungszeiten nach tel. Vereinbarung
Jaro Straub 0162 8289 332 – 030 6162 9323


Die Montagskolumne #71 BERLIN

BERLIN BERLIN,

ICK LIEBE DIR.

DU STINKST MAL DA,

DU STINKST MAL HIER.

DIE GANZE WELT LIEGT DIR ZU

FÜßEN,

NY?

PARIS?

BERLIN LÄSST GRÜßEN!

KID


Carola Deye und Marie Rotkopf

ENTZUENDUNG

feuer_fit

Eroeffnung: Freitag 06. Maerz 2009, 20:00

Lesung / Konzert 21:00

Ausstellung 07.15. Maerz 2009
Oeffnungszeiten nach Vereinbarung

Herzliche Einladung von Julia Pfeiffer und Roseline Rannoch

ENTZUENDUNG

ist Aufeinandertreffen
Reibung zwischen zwei Koerpern
(das ist aber Sex, sagt Carola Deye)
zwei Klassen
(ein Bauernhof in Niedersachsen und eine Passage in Paris).

Carola Deye setzt sich mit laendlichen,
volkstuemlichen Motiven auseinander.
Holz ist fuer sie Ausdruck einer provinziellen,
baeuerlichen Dumpfheit,
die gleichzeitig zu einer malerischen visuellen Form fuehrt
und zur kontemplativen Betrachtung anregt.

Fuer Marie Rotkopf ist es ein Material, das gut brennt.
Sie sieht eine Art von Klassenkampf hinter solchen Vorstellungen.
Die Leinwand dient als Kulisse, der Vorhang wird gehoben,
und dahinter verbirgt sich das Gleiche in Gruen.

So wie die Bilder und die Texte von Marie Rotkopf
stellt er das Absurde oder die fiese Banalisierung und Nivellierung
von politischen Bedeutungen in der Gesellschaft dar.
Der Vorhang hebt sich ueber einer Taeuschung,
die das Konzept der ewigen Wiederkehr der Geschichte bestaetigt.

Die Beschaeftigung Carola Deyes mit Natur,
Provinz, mit dem Gruen und Braun
sind fuer Marie Rotkopf bildhafte Begriffe,
Klischees als Wahrheiten, eine Attitude,
um die eigene soziale Herkunft zu verschleiern
und damit zu transzendieren.

Sie schaut mit einem soziologischen und politischen Auge
(dem dritten, nicht dem von Bataille oder dem des Zyklopen).
Die Bildersymbolik verraet unsere Referenzen.
Das Auge betrachtet sie als Vakuum.
Es bleibt die Essenz dieser Begegnung:

Alles ist politisch
solange es Benzin gibt.


Hundert Tage, fünfzig Staaten * New Hampshire

new_hampshirePeters Tochter Molly ist dort geboren, Oskar in Berlin, Judd Alan Gregg, der ehemals designierte Handelsminister im Kabinett Obamas,  in Nashua. Der Protestant und Vater von zwei Kindern war dort Gouverneur & arbeitete als Rechtsanwalt.

Seine Kandidatur hat er nun zurückgezogen. Man sollte jedoch nicht sonderlich überrascht sein, daß ein Gewinner der Powerball-Lotterie  diese momentan derart unbeliebte Position abschlägt.

Owohl das aktuelle US-Konjunkturpaket wesentlich viel mehr verspricht als das deutsche und zu Guttenberg sicher auch nicht gerade gedrängelt hat…sagte Gregg: „Mir ist klar, dass ein Rückzug jetzt unfair ist, aber das ist einfach ein Schritt zu viel für mich.“



Natürlich, New Hampshire ist für seine sparsamen Regierung bekannt. In dem neuenglischen State gibt es weder einen Etat, noch eine allgemeine Mehrwert- oder Einkommenssteuer.

LIVE FREE OR DIE

Djoan Maple für Djdeutschland