Irritation und Verwirrung

Beiträge mit Schlagwort “Bären

Die Montagskolumne # 14

Der Schwindel ist aufgeflogen.

Der permanente ‚Roll over‘, eine Finanzierungskette,

in der praktisch mit der immer gleichen, ungedeckten  

elektronischen Geldsumme im Kreis finanziert wird,

ist zusammen gebrochen.

Und es hätte die Richtigen getroffen!

Wenn da nicht die Notenbanken wären,

die hunderte milliarden Steuergelder, also das Geld der Falschen,

daß Geld kommender Generationen, auf den Markt werfen würden.

Jetzt schreit alles nach Regulierung und attestiert sich dabei nur selbst,

nichts verstanden zu haben.

Das ’shorten‘, der Leerverkauf, wird vorerst verboten.

Der Spekulant hat Schuld.

Der verkauft heute eine geliehene Ware, Aktie, Währung,

die er morgen zu einem unter seinem Verkaufspreis liegenden Wert selbst erst kauft.

Wem man verbieten will, auf ein Fallen des Dollars zu spekulieren, Dollar zu verkaufen,

der wird auf einen Preisansteg des Euros setzen und Euro kaufen.

Kein long ohne short!

Keine Bullen ohne Bären.

Es bleibt dabei, der Markt funktioniert, wäre das Kapital nur nicht so ungleich verteilt,

in den Händen der Banken und Kapitalgesellschaften.

Über vier Fünftel des weltweit gehandelten Kapitals,

befindet sich in den Händen von drei bis vierhundert Leuten!

Vielleicht sollte man auf die Moslems hören, das Verdienen mit verliehenem Geld verbieten.

 

Köln wähnt sich auf der richtigen Seite,

erweist der Demokratie aber eine Bärendienst.

Linke Schläger verhindern gleich Faschisten

die freie Rede Andersdenkender.

“Hier geht es nicht um die Unterstützung für eine Religion,
sondern um die Stärkung einer Bewegung, die Menschenrechte ignoriert.”
(Mina Ahadi)

 

Der Ex-Friedenskanzler Schröder 

wurde durch den BND-Untersuchungsausschuß entzaubert;

jetzt wissen wir, daß er uns ins Gesicht gelogen hat.

Aber er kann sich darauf verlassen, daß man es vergessen wird.

Spätestens beim Erreichen der Achtzig wird auch er wahrscheinlich

im Berliner Ensemble unbehelligt den netten Onkel geben können.

 

Und Asse,

Schwamm drüber,

was millionen Jahre sicher gelagert werden soll,

braucht offenbar keinen Untersuchungsausschuß.

 

Djdeutschland grüßt ‚Die ohne Schuh‘


Wenzel

Du bist da!

Kein Jahr ist es her, da haben wir uns zur Freude Deines Papas
Deinen Namen ausgedacht!
Vor lauter Aufregung haben Deine Mama und Dein Papa
Tante Ellens Bären für Dich vergessen.
Es ist ein Junge!

Wann holst Du ihn ab?

Djdeutschland