Irritation und Verwirrung

Beiträge mit Schlagwort “Amok

Konjunkturprogramm

      Mangel
an einsatzfähigen
Hubschraubern
für EU-Missionen
wird jetzt dazu führen,
daß alte russische Hubschrauber
hergeschraubt werden.04_bild_gallery_11

Der größte europäische

Luft-, Raumfahrt- und Rüstungskonzern EADS
hat im Geschäftsjahr 2008 seinen Umsatz um 8% gesteigert. Mit Hubschraubern!

„Wenn ein Hubschrauber in der Lage ist, in Europa zu fliegen,
ist er noch lange nicht dafür geeignet, in Afrika oder Afghanistan zu fliegen.“

Die Europäische Verteidigungsagentur (EVA)
plant einen Militärtransporthubschrauber,
der für die Militäreinsätze der EU von Afrika bis Afghanistan benötigt wird.
Die Produktion soll auf 120 Maschinen verdoppelt werden,
so könne sich die zwei Milliarden Euro teure Entwicklung besser auszahlen.
Notwendig ist ein leistungsstarkes Triebwerk
und ein elektronischer Schutzschild gegen Raketenangriffe.

Das Bundesverteidigungsministerium plant die Anschaffung von 40,
Frankreich hat einen Bedarf von 20 Hubschraubern angemeldet.
Die ersten der 32 bis 35 Tonnen schweren Hubschrauber sollen
2018 oder 2020 einsetzbar seien.

Das klingt nach Konjunkturprogramm.

Denn wenn Kurse wieder steigen,
fängt von vorne an der Reigen –
ist halt Umverteilung pur,
stets in eine Richtung nur.
Aber sollten sich die Massen
das mal nimmer bieten lassen,
ist der Ausweg längst bedacht:
Dann wird ein bisschen Krieg gemacht.

(Verfasser Unbekannt)


Wir schießen ihnen den Weg frei

Wir wundern uns
tatsächlich darüber,
daß unsere Kinder,
die nichts “bitterer und schärfer”
trifft als Ungerechtigkeit,
wie das jüngste Beispiel zeigt,
Amoklaufen.

girl_with_gun_01

Die Kanzlerin, die noch vor Wochen das Gemetzel im Gazastreifen aus Gründen der Staatsräson mit hunderten verstümmelter und getöteter Kinder guthieß,
kondoliert jetzt in die Kameras.

Jetzt geht es tatsächlich
wieder von vorne los;

in Presse, Funk und Fernsehen
treten sich die Experten
gegenseitig auf die Füße.

Verschärfung der Waffengesetze, Verbot von Killerspielen und jede Menge Phsychologen.

Was jedoch in der Welt geschieht,
ist ein permanentes Killerspiel,

der Verstoß gegen jegliches freiheitlich-demokratische Prinzip – und schlimmer;

es geschieht in dessen Namen! 

Es wird gebomt, geschossen, geprügelt und gefoltert.
Es wird geschlachtet
und vorher “demokratisch” darüber beraten, wer das Schwein tötet, wer es ausbluten lässt, wer es zu Wurst metzgert…

Ich kann euer Geheuchel und eure Doppelmoral nicht mehr ertragen.


Die Montagskolumne # 32 Bad Bank

kopflos1

Der Amoklauf im Kindergarten war schrecklich
und ich frage mich, wie können die Hinterbliebenen
der Ermordeten den Schmerz über diese sinnlose Tat nur ertragen.

Und wieder stellt sich die Frage: Warum? 

Drei Wochen lang schaute Europa zu,
wie ein umzäuntes Gebiet von der Größe Bremens einem Amoklauf ausgesetzt war,
mit über vierhundert getöteten Kindern und tausenden Verletzten und Verstümmelten,
mit modernsten Waffensystemen flächendecktend bombardiert wurde.

War „Joker“ das Vorbild? 
Ist diese Welt einfach nur krank?
Wundern wir uns wirklich darüber, daß Jugendliche Amok laufen, durchknallen?                                                          

Solana kündigt eine Untersuchung an.
Israels Regierung beeilt sich, ihrer Jugend, die sie zur ‚Verteidigung‘ der Freiheit
gegen die Kindersoldaten der Hamas in den ‚Terror gegen den Terror‘ schickte,
eine Zusage auf Rechtsschutz und Verteidigung zu geben.

Doch die Konten der Bad Bank werden nur weiter gefüllt,
damit das Alte, das Falsche weiter überleben kann, die Angst.
Die schweren Verluste, werden nur weitergebucht,
ihr Überleben künstlich verlängert und mit Verschrottungsprämien gemästet.
Laßt die Banken verrecken!

Wenn die Angst und die Ungerechtigkeit verschwinden
und die Pinkels dieser Welt ihre gesellschaftliche Relevanz verlieren.  

Machen wir eine neue Bank auf!

Eine Bank,
für die Wachstum nicht nur das wachsen der Geldmengen bedeutet,
die schmutzig durch Zerstörung und Vernichtung geschöpft wurde, sondern Wachstum:
Dem Wohlergehen aller Menschenkinder.

dem Admiral
DjDeutschland


Der Kampf geht weiter!

Die Worte, die US-Präsident George W. Bush
unmittelbar nach dem 11. September 2001 wählte,
um den beginnenden „Kampf gegen den Terror“ zu rechtfertigen,
waren nahezu deckungsgleich mit denen, die Hitler
nach dem Reichstagsbrand für seinen Kampf,
der Verfolgung und Füsilierung von Juden,
Schwulen, Zeugen Jehovas, Kommunisten, Sozialdemokraten,
Sinti und Roma und anderen vermeintlichen Feinden der Freiheit benutzte.

Dieses zu erwähnen, kostete eine Bundesministerin
im Kabinett Schröder das Amt.
Die Tornados, die auch schon im eigenen Land
rechtswidrig gegen demonstrierende Bürger eingesetzt wurden,
werden weiter völkerrechtswidrig Bombenziele in Afghanistan aufklären.
Mit immer wieder verheerenden Folgen: Opfern unter der Zivilbevölkerung,
Männer, Frauen und besonders Kindern.
Wir kennen alle die Bilder der Zerstörung der Twin Towers in New York,
die Bilder aus Madrid, London und Istanbul.
Die Bilder der Bombardements in Afghanistan,
dem Irak, kennen wir weitestgehend nicht.
Hunderttausende sind im Irak und in Afghanistan gestorben!

Hatte Helmut Kohl ’89 noch gerufen:
„Von deutschem Boden soll nie wieder ein Krieg ausgehen,
nie wieder Gewalt ausgehen“,
machte ausgerechnet ein allseits beliebter Außenminister Fischer,
für den schon früh Gewalt ein politisches Mittel war,
daraus zu Beginn der Regentschaft Schröder/Fischer ein:
“ Nie wieder Auschwitz“
und begründete damit den deutschen Wiedereintritt in die Kriegspolitik.
Gefolgt vom damaligen Verteidigungsminister Struck.
Mit Strucks These:
„Unsere Freiheit wird am Hindukusch verteidigt“
folgte man in den ‚Krieg gegen den Krieg‘.

Schäuble treibt die Erosion noch weiter!
Er will die Sicherheitsgesetze zu unserem Schutze ändern,
in einer Weise, wie es unsere Verfassung allein in Artikel 1
(noch) nicht erlaubt.
Geltendes Recht anzuwenden und bestehende
Haftbefehle gegen CIA Agenten durchzusetzen,
die ohne rechtliche Grundlage Menschen nicht nur auf deutschem Boden,
entführen, und in geheimen KZs inmitten Europas verhören und foltern,
dazu sieht er sich nicht in der Lage.

Daß von 1.000 Euro nicht mal drei in den Wiederaufbau Afghanistans fließen
während der Rest dem Militär zufließt ist skandalös.
Daß der amerikanische Kongress mittlerweile über 600 Milliarden Dollar
(sechshundert Mal 1.000 Millionen!)
allein nur seit dem zweiten Irakfeldzug (Shock and Awe)
dem US Millitär bewilligt hat,
ist angesichts der in Not lebenden Mehrzahl der Weltbevölkerung,
unterlassene Hilfeleistung!

Wir werden damit weiterhin tausende
junger Menschen in die Hände Radikaler treiben.
Wir wundern uns darüber, daß unsere Kinder,
die nichts „bitterer und schärfer“ trifft als Ungerechtigkeit,
wie das jüngste Beispiel zeigt, Amoklaufen.

Wie soll ich meinen Kindern erklären,
daß der Hitler-Attentäter Claus Schenk Graf von Stauffenberg
ein „guter Bombenattentäter“ war,
weil er einen Massenmörder töten wollte,
daß der Massenmord in Hiroschima und Nagasaki,
aber richtig war, weil das den zweiten Weltkrieg vorzeitig beendete?

Ich kann nicht erklären, daß die Bombardierung
von Wohngebieten mit F-16 Kampfjets,
der Verteidigung der Freiheit dient,
während der Widerstand gegen Besatzung Terror ist.

„Wer China heutzutage über Menschenrechte belehren will,
wird zuerst Guantánamo erklären müssen!“
(Prof. Dr. Eberhard Sandschneider)

Wer den Fluss von Geld aus Drogenhandel
zum Kauf von Waffen unterbinden will,
muss den Drogenmarkt übernehmen,
und aufhören, am Handel mit Waffen zu verdienen!
Pastor Fliege sagt im deutschen Fernsehen: Liebet Eure Feinde!

Zu Opfern & Tätern des Terrors in unserem eigenen Land
fallen mir besonders drei Bilder ein:
Die Bilder des Jungen von Mirbach
am Sarg seines ermordeten Vaters werde ich nie vergessen!

Otto Schily, damals RAF-Anwald, später Innenminister,
am Grab von Holger Meins rufend:
„Der Kampf geht weiter!“

Und die Bilder des von jahrelanger Isolationshaft
gezeichneten Christian Klar, für den Begriffe
wie „Schuldbewusstsein“ und „Reuergefühle“
vor dem Hintergrund „seines Kampfes“
keine Bedeutung haben.

„Das sitzt zu tief drin, daß gerade hier
in den reichen Ländern zu viele Menschenleben nichts zählen.“
(Seine Mindesthaft endet nach 26 Jahren am 3. Januar 2009)

Terror kann nicht mit Terror bekämpft werden!
Auch nicht mit Überwachung, Desinformation oder Isolation!

Nur ein Kind, eine Mutter oder ein Vater
in Baghdad/Belgrad/Gaza oder anderswo,
ist ein Grund, nicht zu bombardieren!
Aufhören!
DJDEUTSCHLAND gegen Terror