Irritation und Verwirrung

Beiträge mit Schlagwort “1. Mai

Ewig gestrig

Djdeutschland wegen Deutschlandfahne
von Euromaday ausgeschlossen.

Zugegeben, es war schon als eine kleine Provokation gedacht,
als Schweizer Immigrant mit amerikanischem Sohn, den Einkaufswagen
für die Parade mit Deutschland- St.Paulifahne und NoBNQ-Wimpel zu dekorieren.

Djdeutschland wurde etwa 1999 in einem Hamburger WT-Büro
von einem Afrikaner, einem Türken, einem Deutschen und einem Schweizer
gegründet, und befasste sich durch das Verfassen „rassistischer Songs“
(Schwarze, Türken, Schwule, Schweizer, schwesterlich mit Herz und Hand)
aktiv mit seiner Integration.

Ganz im Sinne: Deutschland muß leben damit wir sterben können,
war gedacht, mittels neuer Programmierung die Fahne zurück zu holen,
um sie nicht länger den Falschen zu überlassen.

Das ausgerechnet der von mir so zärtlich genannte ‚Admiral‘,
blockwartmäßig und kleinbürgerlich in diese Abseitsfalle laufen würde,
kam jedoch für mich gänzlich unerwartet.

Ich wurde handgreiflich von ihr und einigen Schwestern vor die Wahl gestellt,
entweder den Wimpel oder die Deutschlandfahne,
oder das Gelbe (Goldene) aus der Deutschlandfahne zu entfernen –
was ich selbstverständlich ablehnte!

Denn: ich finde so etwas nazimäßig.
Deutschland hat seine Gefangenen, auch Du!

Ob wir rote, gelbe Kragen,

Helme oder Hüte tragen,

Stiefel tragen oder Schuh;

Oder ob wir Röcke nähen

Und zu Schuhen Drähte drehen,

Das tut, das tut nichts dazu.

Bürgerlied

Djdeutschland


Euromayday


Good bye SPD!

Gewidmet, zum 1. Mai:
Schatzmeister Joh
annsen 

Solange wir uns kennen, streiten wir uns.

Du beschimpfst mich als Christ, ich Dich als Kind einer Sozialistin.

Deine Mutter hat früher mal ein paar Reden für Willy Brandt geschrieben.

Ich habe Dir immer gesagt, das sei die beste Konstellation;

zwei konservative Parteien.

Und jetzt ist die erste schwarz/grüne Landesregierung  da!

Du wirst sehn‘, was die Grünen noch alles linkes mit schwarzen Stimmen

durchstimmen werden.

Die SPD bekämpft linke Politik.

Selbst ich hatte mich über das Ausbleiben

eines Aufschreis in der SPD gewundert,

als Schröder sich im Nachhinein für politische Entscheidungen mit einem

Posten bei Gazprom hat belohnen lassen.

Schlimmer noch RWE-Clement und ganz zu schweigen‘ Schily!

Frau Metzger ist extra in die Schweiz gereist und hat dann Ypsilanti

gekillt.

Ich könnte ewig so weiter machen,

die SPD ist korrupt.

Jetzt ist endlich Schluß!

Wer kann uns nie wieder verraten?

Sozialdemokraten.

Dein DjDeutschland