Irritation und Verwirrung

Die Montagskolumne #190 Maul halten

TOPSHOTS-JAPAN-LIFESTYLE-TOURISM-ANIMALS

Manchmal macht mich der ganze Schlamassel ohnmächtig, diese geballte Unwissenheit, diese Ignoranz gegen die es zu kämpfen gilt und dann erst das, was man selbst noch alles nicht weiß! Ich weiß, umso mehr ich weiß, daß ich nichts weiß. Ich kann nicht schreiben und muss mir Lichtblicke verschaffen.

Doch nicht einmal von den Lichtblicken schaffe ich zu berichten. Nicht von Dresden, nicht von der CYNETART , nicht von Bellevue, nicht von den Kindern und ihrem Stop Motion Film bei der Verleihung des Multimediapreises 2012, MB21, „Die Eule allein im Kindergarten“ . Nicht von ‚Kontrollverlust‘, nicht von ‚Friedrich dem Gebissenen‚.

Vielleicht hat Ziegler recht mit seinem Eindruck, daß das hier mehr eine Masche ist, und die Sätze und Slogans immer gleich kommen. Ihm fehle die emotionale Bandbreite, Nachdenklichkeit und Gesprächsbereitschaft. Ich bin jedenfalls im Moment etwas resigniert und verkrieche mich am liebsten im Alleingang hinter dem Ofen.

Was also tun? Meine Freundin Agnieszka Krzeminska empfiehlt, ein „belebender Flashmob“ wäre mal wieder fällig. Doch den habe ich jeden Tag! Der NEUE verteilt flutartig sein komplettes Spielzeug in der gesamten Wohnung und ich dusche kalt. Mein Beitrag zur Revolution im Verbrauch, ich werde mein Kapital vervierfachen!

„Deutschland geht es so gut wie nie zuvor“ sagt Vizekanzler Phillip Rösler zum Armutsbericht. Welchen Deutschland meint der Rösler eigentlich fragt sich tomswochenschau: „Joachim Deutschland oder Djdeutschland?“

Djdeutschland

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s