Irritation und Verwirrung

Die Montagskolumne #181 Dicke Kinder

Dieses Mal waren nur die ganz harten in den Garten gekommen, denn das Wetter am Fuße der ‚Gleichen‘ war mehr als bescheiden. So ließen wir es uns gutgehen: es gab bestes Schwein, Melonen, Salat, Gemüsesuppe und Bier. Trotz der Meilensteine der Rockgeschichte im Open-Air-Plattenschrank, spielten wir ununterbrochen meine Lieblingsplatte – der Dj hatte einen Todesfall in der Familie und konnte nicht kommen. Da einige Stars diesmal fehlten, hielten sich politische Diskussionen in Grenzen, nur unsere Historikerin geriet in Streit mit zwei anderen dicken Kindern – natürlich über Antisemitismus! Der NEUE fühlte sich pudelwohl und genoss die Seifenblasenmaschiene, Gezeiten von Spielzeug und die schier unendliche Freiheit des Anwesen, die nur von Brennnesseln und Mama begrenzt wurde. Wir träumten schon mal die Silberhochzeit in zwei Jahren, mit KRAAN live im Garten und einer in Abendgarderobe gekleideten Gästeschar. Wir sind im dreiundzwanzigsten Jahr, die Hippies fahren mittlerweile die neuesten gebrauchen Daimler T-Modelle und einige unserer Kinder sind erwachsen. Mancher ist schon Großvater, der den Verlust einiger Zähne nur schlecht verdauen kann. The times are a changing.

Djdeutschland

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s