Irritation und Verwirrung

THMPD – Sollen pflanzliche Heilmittel EU-weit verboten werden?

Die EU hat sich zu einer privaten Wirtschaftsclique entwickelt, die sämtliche Konkurenz der dicken Konzerne aus den Weg räumt. Alles wird privatisiert und echte alternative Heilmethoden werden in Vergessenheit geraten, wenn wir nicht jetzt ein klares STOP setzen!

UNTERSCHREIB DIE PETITION gegen die THMPD-Richtlinien:
http://www.savenaturalhealth.de/rindex.php

2 Antworten

  1. Susanne B.

    ALLE alternativen Heilmethoden sind BETRUG. Also weg damit…

    Juni 5, 2011 um 4:01 pm

  2. jun

    Hallo Susanne
    wie kommst du zu dieser hanebüchenen Behauptung? Hast Du auch ein Argument?

    Ich hätte da welche, zum Beispiel bestehen
    1. sehr viele Medikamente aus Pflanzen, wie etwa Aspirin aus Weidenrinde.

    2. haben beispielsweise die Chinesen 5000 Jahre Erfahrung mit Heilpflanzen und deren medizinischer Anwendung die da wirkt – jedoch mit dem Unterschied, dass die Menschen dank ihres jahrtausende alten Wissens gar nicht erst krank werden, beziehungsweise Krankheiten schon viel früher erkennen. Komisch, oder, dass es soviele gesunde Chinesen gibt?!

    3. Stellt die Pharma statt zu forschen bloß haufenweise Generika her, nur um sich am Leiden der Leute zu bereichern – ist das deine Auffassung von guter Medizin?

    Natürlich gibt es auch Betrüger, die sich an den Hoffnungen von todkranken bereichern, aber die werden meist erst dann mit Hokuspokus abgezockt, wenn die (westliche) Schulmedizin sie bereits aufgegeben hat.

    Hast Du es denn mal mit den Alternativen versucht? Dir mal den alternativen Ansatz überlegt, nämlich nicht mit dem Chemie-Hammer auf die Symptome einzuschlagen und damit auf den eigenen Körper/die eigene ohnehin geschwächte Abwehr, sondern die eigene Kräfte bei der Heilung zu unterstützen?

    Wußtest Du, dass 60 bis 80 Prozent aller Krankheiten in unseren Breitengeraden Psychisch bedingt sind? Das sagen selbst westliche Mediziner…

    Weißt Du wirklich nichts über hiesige traditionelle Hausmittel, wie etwa Wadenwickle mit Essig oder Eukalyptus, Inhalation mit Heilölen o.ä, die unserer Großmütter durchaus noch kannten?

    Dann kauf dir doch mal ein Buch über TCM oder Homöopathi, und denk beim nächsten Pfefferminztee daran, wie gut er deinem Magen tut…dann können wir vielleicht auf Augenhöhe diskutieren.

    Solange bleib gesund!
    Jun

    Juni 6, 2011 um 10:46 am

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s