Irritation und Verwirrung

Ewig gestrig

Djdeutschland wegen Deutschlandfahne
von Euromaday ausgeschlossen.

Zugegeben, es war schon als eine kleine Provokation gedacht,
als Schweizer Immigrant mit amerikanischem Sohn, den Einkaufswagen
für die Parade mit Deutschland- St.Paulifahne und NoBNQ-Wimpel zu dekorieren.

Djdeutschland wurde etwa 1999 in einem Hamburger WT-Büro
von einem Afrikaner, einem Türken, einem Deutschen und einem Schweizer
gegründet, und befasste sich durch das Verfassen „rassistischer Songs“
(Schwarze, Türken, Schwule, Schweizer, schwesterlich mit Herz und Hand)
aktiv mit seiner Integration.

Ganz im Sinne: Deutschland muß leben damit wir sterben können,
war gedacht, mittels neuer Programmierung die Fahne zurück zu holen,
um sie nicht länger den Falschen zu überlassen.

Das ausgerechnet der von mir so zärtlich genannte ‚Admiral‘,
blockwartmäßig und kleinbürgerlich in diese Abseitsfalle laufen würde,
kam jedoch für mich gänzlich unerwartet.

Ich wurde handgreiflich von ihr und einigen Schwestern vor die Wahl gestellt,
entweder den Wimpel oder die Deutschlandfahne,
oder das Gelbe (Goldene) aus der Deutschlandfahne zu entfernen –
was ich selbstverständlich ablehnte!

Denn: ich finde so etwas nazimäßig.
Deutschland hat seine Gefangenen, auch Du!

Ob wir rote, gelbe Kragen,

Helme oder Hüte tragen,

Stiefel tragen oder Schuh;

Oder ob wir Röcke nähen

Und zu Schuhen Drähte drehen,

Das tut, das tut nichts dazu.

Bürgerlied

Djdeutschland

11 Antworten

  1. und 1

    Und? Was willst Du der Welt sagen?
    Dass schwarz-rot-gold nicht ewig-gestrig ist zukunftsweisend ist?

    Und sag mal, wie haste dich dann entschieden? Für No-BNQ oder für reclaim-the-bundesflagge?

    Mai 1, 2010 um 6:53 pm

  2. und 1

    Und noch ne Frage:
    Was hat das Ganze mit schwarzen, schwulen Amerikanern mit türkisch-schweizer Migrationshintergrund zu tun.

    (mir vielleicht zu subtil)

    Mai 1, 2010 um 6:58 pm

  3. Danke und 1!

    Wenn es gegen Schwarze geht, bin ich Neger…wenn es gegen Gelbe geht, bin ich Chinese. Ich bin djdeutschland.eu! Ich habe mich für das Recht auf alle Flaggen entschieden:

    Und noch ne Flagge:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Mikasuki

    (dir vielleicht zu polemisch)

    Herzlichst
    Dj

    Mai 1, 2010 um 7:37 pm

  4. horst

    sei froh das du nicht gleich aufs maul gekriegt hast, ganz schön dämlich mit ner deutschlandfahne zur euromayday zu gehen

    Mai 1, 2010 um 8:11 pm

  5. Dear Horst,

    in der Schweiz sind Minarette verboten,
    in Belgien die Burka…
    Habe leider kein so festes Weltbild wie Du.
    Das mit der Flagge war nicht so ernst gemeint,
    daß Du wegen so etwas jemanden „aufs Maul“ haust, ist typisch deutsch.

    Mai 1, 2010 um 8:50 pm

  6. bratan

    So’n Theater wegen ner D-Fahne. Ist ja total lächerlich. Da gibt’s ‚aufs Maul‘, vom guten Deutschen, als Ausdruck basisdemokratischer Toleranz, vermutlich. So ist das, Dj. Sei froh, dass Du nicht die EU-Fahne genommen hast, sonst hättest Du den Stress in 27-facher Ausfertigung.

    Mai 2, 2010 um 12:32 am

  7. @bratan

    Der Provokateur, der Künstler
    muß wohl damit rechnen.

    Es hat mich jedenfalls getroffen,
    es war aber irgendwo auch das was ich wollte.
    Ich habe mich selbst ausgeschlossen,
    obwohl einige, nicht nur die ‚Lomus‘, mich
    zum Mitgehen aufforderten.

    Ein einziges Mal, dem von mir so geschätzten ‚Admiral
    die Gefolgschaft zu verweigern, das war’s wert.

    Dabei ist auf dem ‚Simcity Hamburg Edition-Flyer‘ zur Euromayday
    „Du entscheidest wie du spielen möchtest.“ auch eine Deutschlandflagge!

    Danke bratan für Deinen Zuspruch!

    Mai 2, 2010 um 4:39 pm

  8. luisia na

    auch von mir, lieber deutschland, gibts nur zuspruch. ich denk mir ja immer zu political correctness: wasn kindergarten, ein stockimarsch-kindergarten, ein beleidigteleberwurst-kindergarten. buhu. aber gut, daß es sie gibt, die correctness, dadurch kann man incorrect sein, kann die dinge in frage stellen. ich bin sehr froh und glücklich, daß du dich den fragen verschrieben hast.

    Mai 2, 2010 um 7:06 pm

  9. Danke Luisia na,

    beste Wünsche und viel Glück nach Louisiana!

    Mai 2, 2010 um 7:14 pm

  10. Stanislaw J. Petrow

    lol was sind das für depperte Trottel… Wegen ner Fahne..
    Die Fronten sind sinnlos gehalten hart wie nie , überholte Symbole zählen mehr als Tatsachen und der längst eingeholten Realität.

    Nichts auf der Welt kann eine Idee aufhalten, deren Zeit gekommen ist! Admiral !

    Mai 3, 2010 um 10:33 am

  11. Köstlich, daß jemand wie Du sich so ausdrückt,
    die Zeit ist gekommen, aus der Schwärze (schwarz) der Knechtschaft
    durch blutige (rot) Schlachten ans goldene (gold) Licht der Freiheit.

    Mai 5, 2010 um 1:03 am

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s