Irritation und Verwirrung

Feiger HSV-Nazi-Überfall auf St. Pauli Hafenstraße

Italienische Verhältnisse auf St. Paulis Straßen;

Samstag, 1. November o8 – Der HSV verliert 3:0 in Hannover
Gegen 0:30 Uhr überfällt ein Pulk von circa 100 bis 200 Nazi-Schlägern,
laut „HSV“ skandierend, die Hafenbar „Onkel Otto“ an der Hafentreppe
und reißt die Anwohner der umliegenden Straßen aus dem Schlaf. 

Kurz bevor sich die Reichspogromnacht am 9. November
zum 70. Mal jährt, gefriert Einem das Blut in den Adern. 

Solche Verhältnisse auf Hamburgs Straßen sind inakzeptabel!
Vereine mit derlei Fans müssen vom Spielbetrieb ausgeschlossen werden!

 

Fußball während der Nazi-Herrschaft:
Im Halbfinale um die deutsche Meisterschaft 1938 muss HSV-Keeper
Walter Warning gegen Hannover 96 zum dritten Mal hinter sich greifen.

 

DjDeutschland gegen Terror

Advertisements

8 Antworten

  1. Heute erschienen als Kommentar auf http://www.abendblatt.de

    HSVer meint
    02.11.2008, 11:51
    Ach Gottchen, DjHafenstraße sorgt also hier für Unordnung! War doch ne tolle Nacht, also nicht die jetzt, sondern die damals. Und bitte lasst mal diesen ganzen Kram. Wann geht es wieder um Fußball?

    November 2, 2008 um 1:45 pm

  2. Auch ich bin schon diverse Male von HSV-Fans zu Spielen
    eingeladen worden und somit zutiefst überzeugt, daß
    man dieser Minderheit von Gewalttätern in diesem
    FUßBALLVEREIN das Wasser abgraben wird!

    Dj grüßt die echten Fans des HSV, ganz herzlich!

    November 2, 2008 um 1:52 pm

  3. lord penis

    heult nicht rum, die feigen sind st pauli, schmeißen steine und flaschen, prügeln sich mit gürteln und argieren nur in überzahl
    alerta merda st pauli

    November 2, 2008 um 7:33 pm

  4. Ja, hab‘ ich auch schon geseh’n und das ziemlich oft.
    Gestern war es aber definitiv anders.
    Terror von Links bis Rechts ist Scheiße!

    Die Hafentreppe, wie mein Freund Thomas Link zu sagen pflegt,
    ist einer der „tröstlichsten Orte der Welt“.
    ‚SCHWARZE, TÜRKEN, SCHWULE, SCHWEIZER…
    SCHWESTERLICH MIT HERZ UND HAND…‘
    Das gehört da nicht hin.
    Ich habe auch schon in die Fresse gekriegt von dumpfen Auswärtspunkern,
    nur weil ich „Punk is dead“ gerufen habe.

    Danke jedenfalls für Deinen Kommentar.
    Ich gehe davon aus, daß jemand der einen solch‘ exklusiven
    Namen führt wie Du, lord penis, mehr auf making Love setzt, als auf making War.

    In diesem Zusammenhang sicher auch ganz interessant:
    https://djdeutschland.wordpress.com/2008/09/25/die-beste-mannerbar-der-welt/

    Herzlichst
    Dj

    November 2, 2008 um 9:11 pm

  5. mütze glatze ,mütze glatze …fünf gegen einen…
    ohne verabredung is dieser überfall auf, als punker verkleidete, sozialamtsopfer ungefähr so einzuordnen,
    wie nachts ner oma ne handtasche zu klauen nachdem `
    `mann` ihr von hinten eins übergebraten hat.
    ihr lappen wollt euch wohl das image geben, die hafenstrasse angegriffen zu haben…..
    ihr seid wohl rekruten, fragt sich nur für wen?

    November 5, 2008 um 3:23 pm

  6. ich geb mal n dezenten bericht wieder den ich von bewohnern der häuser zugetragen bekam:
    das hat mit hsv ganix zu tun,sondern 1fc.nürnbergfans
    hatten wohl streit mit ein paar fc.st.paulifans und hatten beschlossen das onkel otto zu stürmen.
    ergebnis war aber,das die noch nich ma in der bernhard-nochtstr. ankamen weil im onkelotto punkkonzert war und die nazihools den schauplatz ebenso schnell wieder verliessen,als wie sie aufmarschierten.
    hsvfans und st.paulifans haben schon immer beide im onkel otto gefeiert,und (idioten gibt es bekanntlich bei beiden vereinen)sich sicherlich,unabhängig von der hafenstr. auch schon mal die birne einschlugen.
    aber vielleicht kann am 9.11.ja mal ein auge auf den hafenrand geworfen werden,um eventualitäten vorzubeugen.

    November 5, 2008 um 9:37 pm

  7. Nürnbergfans die HSV skandieren- merkwürdig?
    Ich mein‘ ich stand quasi direkt daneben.

    Dj

    November 5, 2008 um 9:43 pm

  8. wer weiss..
    warscheinlich waren auch hsv `fans`dabei,die ihren frust über die letzte 0-3 klatsche gegen wolfsburg, loswerden `mussten`…
    schlechte verlierer dann…
    D.S.T.

    November 7, 2008 um 9:09 pm

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s