Irritation und Verwirrung

Tage der deutschen Einheit

…heute vor 54 (vierundfünfzig) Jahren haben sich unsere Brüder und Schwestern gegen das im anderen Teil Deutschlands herrschende Regime erhoben. Der Aufstand wurde blutig niedergeschlagen, viele mußten ins Gefängnis…

Zehn Jahre später wurde ich geboren.

Früher, als am „Tag der deutschen Einheit“ immer frei war, hat immer jeder an meinen Geburtstag gedacht. Seit dem wir uns in der Mitte zweier Systeme, friedlich und ohne einen Tropfen Blut zu vergießen, wiedervereinigt haben, denkt fast keiner mehr an mich.

Diese Wiedervereinigung wäre für den Bundespräsidenten die Gelegenheit gewesen, vorzuschlagen, die deutsche Waffenproduktion einzustellen, und das Militär abzuschaffen. Und stattdessen eine Art „Legion-Condor“ zu schaffen, die in der Lage dazu gewesen wäre, z. B. binnen 48 Stunden überall auf der Welt Flüchtlingslager aufzubauen. Als Zeichen für die ganze Welt, daß wir gelernt haben. Heute schicken wir Tornados, um Ziele für Bomben auszuspähen. Massenvernichtung. Desinformation.
Ich hätte Ahmadinedschad 2006 eingeladen, ihm Sonne, Wind, Energieeffizients, Energieeinsparung, ihm beispielsweise Sachsenhausen gezeigt. Damit er versteht, wie wir die Sache seh’n.

Ich frage mich, wieso keiner die Geschichte so erzählt wie ich meinen Söhnen – Deutschland 1974: Fußballweltmeisterschaft im eigenen Land, Deutschland wird Weltmeister. Nur einer einzigen Mannschaft war es gelungen damals in Hamburg sie zu schlagen: Deutschland.

In a splendid mood
DJDeutschland

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s